Webdesign Dresden, Altenberg und Umgebung
Webdesign Dresden, Altenberg und Umgebung
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
... aber daß die Liebe und das Verlangen etwas so Wundervolles waren, hatte sie nicht geahnt.

Intrige gegen Nofretete



Sie wollte eben leise an den Gemächern Echnatons vorbeigehen, als sie laute Stimmen vernahm und instinktiv innehielt. „Sie hat dich verhext. Du kannst so nicht weitermachen. Du versteckst dich vor der Welt und siehst nicht, wie deine Feinde sich dein Land Stück für Stück einverleiben!“ Nefer hatte die Stimme kurz auf dem Bankett gehört und würde sie überall wiedererkennen. Diese tiefen, guttural gesprochenen Worte kamen von Teje. Nefer sah sich um, konnte aber keinen Wachposten in der Nähe des Gemachs des Pharao entdecken. Wahrscheinlich hatte Teje die Wachen weggeschickt, um sich ungestört mit ihrem Sohn unterhalten zu können. „Ich habe schon an Aton geglaubt, bevor ich mit Nofretete verheiratete war! Bereits mein Vater war ein treuer Anhänger des einzigen Gottes und ich verschließe nicht die Augen vor der Realität, sondern ich lebe nach Gottes Wunsch in Frieden und ohne Gewalt!“ Konterte der Pharao. „Aber sie hat dich in dem Glauben bestärkt und dich zu übertriebenen Racheakten gegenüber derer verleitet, welche den alten Göttern treu geblieben sind.“ Sie verfiel jetzt in eine sanftere Redensart und meinte bittend: „Mein Sohn, komm zur Vernunft. Du sagst selbst, daß dein Gott Gewalt haßt, und daß er nicht will, daß jemand unterdrückt wird. Laß die alten Götter wieder leben, laß sie friedlich neben deinem Aton existieren, dann wird Kemet wieder in seiner alten Stärke erstehen und von anderen Völkern mit dem gebührenden Respekt behandelt werden.“ Nefer wußte, daß sie sich unmöglich betrug, aber sie konnte nicht aufhören zu lauschen. Sie hatte sich in die dunkelste Ecke einer der Marmorbänke des Ganges gedrückt und hielt den Atem an. Wieder ertönte die Stimme Tejes: „Und diese beiden sich einschmeichelnden Nattern von Berater, die du an deinem Busen nährst und die keinerlei politische Informationen an dich heranlassen, die mußt du absetzen. Sie sind nicht gut für dich!“ Nefer hörte, daß der König aufsprang und unruhig im Gemach auf und abging. „Mutter, ich bin erschöpft, laß uns morgen weiterreden.“ Die Schritte näherten sich der Tür. Anscheinend wollte der Pharao Teje hinauskomplimentieren. Noch ehe Nefer sich aus ihrem Versteck davonschleichen konnte, bemerkte sie, daß sie nicht die einzige Lauscherin gewesen war. Aus dem Schatten hinter dem breiten Steinrahmen der Tür zum Gemach  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren