Internetgestaltung, Hosting, Webdesign in Dresden, Dippoldiswalde, Altenberg
Internetgestaltung, Hosting, Webdesign in Dresden, Dippoldiswalde, Altenberg
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
... Bewunderung. Der Blick von Antef war für Haremhab als Mann sowieso eindeutig.

Der Kuss



Das Festessen war vorbei und auf einer, an der Seite des Saales entlang laufenden Estrade, waren Tänzerinnen und Musiker aufgetaucht. Die sanfte Musik einer Laute wurde beschwingt vom Klappern der Rasseln und dem Geläut der Glöckchen an den Beinen der Tanzmädchen. Nefer hatte gehört, daß früher in Theben unter den Vorgängern des Echnaton solche Feste oft obszön und in Exzessen von Alkohol und sexuellen Ausschweifungen geendet hatten; der Pharao jedoch lebte nach anderen Regeln und hatte für solche Verlustierungen nicht viel übrig. Als die Musiker eine Pause einlegten, winkte Nofretete Nefer zu sich und bat: „Tu mir den Gefallen, Kind, und sing mit etwas vor. Deine Stimme ist so hübsch anzuhören.“ Verlegen ließ sich Nefer von einem der Diener eine Laute reichen und setzte sich zu Füßen ihrer Herrscherin. Die meisten Menschen hier, die sie jetzt neugierig ansahen, waren ihr egal; aber wegen einem ernsten dunklen Augenpaar, das unverwandt auf ihr ruhte, hätte sie am liebsten das Instrument weggeworfen und wäre davongerannt. Nefer schüttelte trotzig den Kopf – schließlich spielte sie für ihre Königin. Sie stimmte eine melancholisch Weise an und begann, mit sehnsuchtsvoll vibrierender Stimme, ein altes Lied aus ihrer Heimat zu singen. Antefs Blick hing wie gebannt an der zierlichen Sängerin, deren betörende Stimme direkt in sein Herz zu dringen schien. Auch die anderen Gäste waren verstummt und lauschten fasziniert dem ungewöhnlichen Gesang des fremdartigen Mädchens. Als Nefers Lied endete blieb es kurz still im Raum, dann brandete begeisterter Applaus auf. Schüchtern erhob sie sich und verbeugte sich vor der zustimmend lächelnden Nofretete. Dann schlich sie möglichst unauffällig zurück an ihren Platz, die Laute wie zum Schutz vor die Brust haltend. Inzwischen hatte die Musik wieder eingesetzt und die Gespräche setzten sich fort. Unvermittelt fühlte sich Nefer bei der Hand genommen und vom Kissen hochgezogen. Sie wollte schon protestieren, als ein Blick in die tiefen, ernsten Augen des jungen Mannes sie verstummen ließ. Er nahm ihr sanft die Laute aus der Hand und legte sie auf ein Kissen, dann folgte Nefer ihm still durch die verhangenen Torbögen ins Freie. Lange schlenderten sie schweigend nebeneinander her durch den von tausend Lichtern erhellten Park. Nefers Gefühlswelt stand Kopf. Schließlich hielt sie es nicht mehr  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren