Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Die Dienerin des Echnaton

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Vorwort
2. Die Sklavenjäger
3. Mit unbekanntem Ziel
4. Theben
5. Die Auktion
6. Der Pharao
7. Im Palast
8. Die Königin
9. Der Umbruch
10. Die Lauscherin
11. Der Umzug des Hofes
12. Die Stadt des Horizonts
13. Der unfreiwillige Stadtführer
14. Die Krankheit der Götter und Ne..
15. Die Verschwörer
16. Der neue Glaube und ein großes..
17. Der Kuss
18. Die kämpferische Teje
19. Intrige gegen Nofretete
20. Die Spionin
21. Die Trennung
22. Tempel
23. Der Mord und die Gefangennahme
24. Der Retter in der Not
25. Die Heimkehr
26. Der Angriff
27. Das Ende einer Äera
28. Die Entführung
29. Unerwartete Hilfe
30. In der Wüste
31. Verzweifelte Suche
32. Nefer in Angst
33. Beinahe gerettet
34. Auf der Flucht
35. Entkommen
36. Ein makabres Versteck
37. Der Hartnäckige gewinnt
38. Beinahe verloren
39. Abschied
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
4 % gelesen
 
 
... Überall wimmelte es von schreienden durcheinanderlaufenden Frauen und Kindern, verfolgt von hellhäutigeren Männern mit ledernen Wadenschienen, polierten Brustharnischen und Lederhelmen, die bronzene Schwerter und Speere schwangen. Es waren nur wenige ältere Männer des Dorfes da, die sich in sinnlosem Verteidigungsversuch den Soldaten entgegenwarfen. Dem Kind, dass starr vor Schreck in den Armen der Mutter hing, fiel ein, daß die jungen Männer auf die Jagd gegangen waren. Dalaya schüttelte ihre Bestürzung ab, stürzte sich verzweifelt in die Menge und versuchte in Richtung des dichten Schilfdickichts am Ufer des Flusses zu entkommen. Nach wenigen Metern schon hatte sie ein lachender Soldat eingeholt und stellte sich vor sie hin, mit ausgebreiteten Armen, als ob er ein Huhn einfangen wollte. Dalaya richtete sich mit dem Kind auf den Armen auf und stand still und stolz vor ihm. Er ließ die Arme sinken, nach seinem im Gürtel steckenden Schwert griff er gar nicht. Anscheinend schien ihm die große schwarze Frau nicht gefährlich genug zu sein. Doch er hatte sie unterschätzt. Im Bruchteil einer Sekunde hatte Dalaya das Kind auf den Boden gesetzt und war mit einem fauchenden Laut dem Soldaten mit den Fingernägeln ins Gesicht gefahren. Vor Schmerz und Überraschung schlug der Kämpe die Hände vor seine zugerichtete Wange und Dalaya hatte Zeit, sich die Kleine wieder zu schnappen und loszurennen. Doch allzuschnell hatte sich der Soldat von seinem Schrecken erholt und rief einen Kameraden zur Hilfe. Zu zweit hatten sie bald die flüchtenden Gestalten eingeholt und warfen sie grob zu Boden. Immer mehr Soldaten sammelten sich am Ufer des Flusses und sie begannen, Kinder und Frauen zu trennen. Das Dorf und der Fluß hallten wieder von verzweifelten Schreien der Frauen, denen man ihre Söhne und Töchter entriß und vom lauten Weinen der mutterlos gewordenen Kinder. Dalaya wand sich wie eine Schlange in den Armen des kräftigen Soldaten, der sie umklammert hielt, und voller Angst rief sie immer wieder den Namen ihrer Tochter: „Nefer! Nefer.......Nefer!“.


Mit unbekanntem Ziel

Nefer erwachte mit trockener Kehle und schmerzenden Gliedern und sah verwirrt um sich. Ihr Kopf tat höllisch weh und einen Moment lang hatte sie keine Ahnung, wo sie sich befand. Die Wände waren aus Holz und sie waren nicht gerade sondern verjüngten sich nach unten zu. Es  ...

Seite: 6 von 131
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31