Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Die Dienerin des Echnaton

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Vorwort
2. Die Sklavenjäger
3. Mit unbekanntem Ziel
4. Theben
5. Die Auktion
6. Der Pharao
7. Im Palast
8. Die Königin
9. Der Umbruch
10. Die Lauscherin
11. Der Umzug des Hofes
12. Die Stadt des Horizonts
13. Der unfreiwillige Stadtführer
14. Die Krankheit der Götter und Ne..
15. Die Verschwörer
16. Der neue Glaube und ein großes..
17. Der Kuss
18. Die kämpferische Teje
19. Intrige gegen Nofretete
20. Die Spionin
21. Die Trennung
22. Tempel
23. Der Mord und die Gefangennahme
24. Der Retter in der Not
25. Die Heimkehr
26. Der Angriff
27. Das Ende einer Äera
28. Die Entführung
29. Unerwartete Hilfe
30. In der Wüste
31. Verzweifelte Suche
32. Nefer in Angst
33. Beinahe gerettet
34. Auf der Flucht
35. Entkommen
36. Ein makabres Versteck
37. Der Hartnäckige gewinnt
38. Beinahe verloren
39. Abschied
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
5 % gelesen
 
 
... gab keine Fenster und das einzige Bisschen Helligkeit sickerte durch eine Art vergitterter Luke in der Decke, zu der eine Holzleiter hochführte. Um sie herum wimmelte es von Kindern und herumkugelnden Gefäßen. Stöhnend schloß sie die Lider und die Bilder ihrer Entführung tauchten vor ihrem geistigen Auge wieder auf. Tränen kullerten über ihre runden Kinderwangen, als sie sich erinnerte, wie man die sich wie wahnsinnig gebärdende Dalaya auf ein Schiff gezerrt hatte und sie, Nefer, auf ein anderes. Sie hatte sich so verzweifelt gewehrt und nach den Soldaten getreten und gebissen, daß einer von ihnen sie mit einem groben Schlag auf den Kopf betäubt hatte. Nefer hörte auf zu weinen und sah sich genauer um. Es lag nicht in ihrer Natur einfach aufzugeben, also mußte sie versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Als erstes drängte es sie, ihren Durst zu stillen und ihren knurrenden Magen zu beruhigen. Sie erhob sich und machte einige taumelnde Schritte. Dies war gar nicht so einfach, da sich die Planken unter ihren Füßen mit der Strömung des Flusses bewegten. Aber bald hatte sie es geschafft, ihre Schritte dem schwankenden Untergrund anzupassen. Sie näherte sich den anderen gefangenen Kindern, doch diese wichen selbst in dieser verzweifelten Lage vor ihr zurück. Schließlich entdeckte Nefer einen an der Wand des Schiffes befestigten Lederschlauch, welcher brackiges, aber trinkbares, Wasser enthielt und löschte den schlimmsten Durst. Stunden später, es kam Nefer wie Tage vor, brachte einer der Soldaten den Kindern trockenes Fladenbrot und etwas gedörrten Fisch. Hungrig stürzten die Kleinen sich auf das unansehnliche Essen und Nefer, als Außenseiterin, bekam nicht mehr viel davon ab. Der Aufenthalt auf dem Schiff verging in trostloser Eintönigkeit und Nefer hatte keine Ahnung, ob es Tag oder Nacht war, geschweige denn, wieviel Zeit überhaupt verging. Das wenige Licht, das durch die Luke fiel, veränderte sich kaum, ob es von der Sonne am Tag oder von den das Schiff bei Nacht beleuchtenden Fackeln stammte. Auch die Temperatur im Schiffsrumpf blieb annähernd gleich, da er ja im Wasser lag. Die einzigen Unterbrechungen der Trostlosigkeit waren die schlechten Mahlzeiten oder die sehr kurz gehaltenen Besuche am Oberdeck des Schiffes, bei denen sich die Kinder erleichtern durften. Es standen zwar auch im Schiffsrumpf Gefäße  ...
Seite: 7 von 131
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31