Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Die Dienerin des Echnaton

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Vorwort
2. Die Sklavenjäger
3. Mit unbekanntem Ziel
4. Theben
5. Die Auktion
6. Der Pharao
7. Im Palast
8. Die Königin
9. Der Umbruch
10. Die Lauscherin
11. Der Umzug des Hofes
12. Die Stadt des Horizonts
13. Der unfreiwillige Stadtführer
14. Die Krankheit der Götter und Ne..
15. Die Verschwörer
16. Der neue Glaube und ein großes..
17. Der Kuss
18. Die kämpferische Teje
19. Intrige gegen Nofretete
20. Die Spionin
21. Die Trennung
22. Tempel
23. Der Mord und die Gefangennahme
24. Der Retter in der Not
25. Die Heimkehr
26. Der Angriff
27. Das Ende einer Äera
28. Die Entführung
29. Unerwartete Hilfe
30. In der Wüste
31. Verzweifelte Suche
32. Nefer in Angst
33. Beinahe gerettet
34. Auf der Flucht
35. Entkommen
36. Ein makabres Versteck
37. Der Hartnäckige gewinnt
38. Beinahe verloren
39. Abschied
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
3 % gelesen
 
 
... lag in Dalayas Blick. Mit großen Augen hatte das Mädchen zugehört und fragte jetzt mit kindlicher Neugierde: „Ist er denn heimlich mit der Karawane gezogen.“ Die Miene der Nubierin verschloß sich und mit gleichgültig klingender Stimme meinte sie: „Ich weiß es nicht, Kind.“ Damit wandte sie sich wieder ihren Tränken und Kräutern zu und nur ein leichtes Zittern ihrer rührigen Hände verriet ihre emotionale Betroffenheit. Das Mädchen kannte sie gut genug, um zu wissen, daß das Gespräch hiermit eigentlich beendet war. Allerdings hatte Dalaya nicht mit der Hartnäckigkeit ihrer, für ihr Alter schon recht altklugen, Tochter gerechnet. „Aber Mutter!“ rief diese zurechtweisend: „Du hast meine Frage nicht beantwortet!“ Mit einem Seufzer drehte sich Dalaya um und mußte ob des verbissenen Gesichtchens, welches ihr zugewandt war, und der trotzig vorgeschobenen Unterlippe des Kindes lächeln. „Gut! Um auf deine Frage zurückzukommen: die Beziehung zu dem schönen Fremden war nicht ohne Folgen geblieben und in einer Gewitternacht, in der laut dem Glauben der Dörfler die Dämonen auf Seelenjagd waren, schenkten mir die Götter ein Kind: dich, kleine Nefer. Die Dorfbewohner standen dir schon mißtrauisch gegenüber, da du meine Tochter warst. Kinder von Medizienfrauen werden meist mit Argwohn aber auch Respekt behandelt. Dann kam dein außergewöhnliches Aussehen dazu und die dämonische Nacht deiner Geburt. Es hat mir immer leid getan, daß du es so schwer hast, von den anderen akzeptiert zu werden. Aber glaube mir, mein Kind, ich habe nie einen Augenblick bereut, daß es dich gibt.“ Liebevoll strich die Medizienfrau ihrem Kind abermals übers Haar. Dies war also die Geschichte ihrer Geburt; nachdenklich blickte das Mädchen vor sich hin und begann zu verstehen, warum es für sie es so schwer war Anschluß zu finden. Ein Topf fiel scheppernd zu Boden und wie erwachend blickte das Mädchen um sich. Ihre Mutter stand wie erstarrt und lauschte mit schräggelegtem Kopf, wie ein Wild, welches das Raubtier wittert. Plötzlich hob sie das erschrockene Mädchen hoch, preßte es an sich und rannte, die Pendeltüre fast aus den Halterungen reißend, aus der Hütte. Auf dem Dorfplatz blieb sie erst einmal geschockt stehen und sah sich fassungslos um.  ...
Seite: 5 von 131
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31