Webdesign Dresden, Altenberg und Umgebung
Webdesign Dresden, Altenberg und Umgebung
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
... aus Gold und Elektrum versehenen Wänden klafften Löcher, durch die das rohe Baumaterial des Tempels zu sehen war. Nefer folgte dem Priester und über einen weiteren Säulengang erreichten sie einen großen Saal. Dort sah sie überall jüngere und ältere kahlgeschorene Männer hantieren. Einige behandelten gerade Patienten, andere arbeiteten an irgendwelchen Mixturen; wieder andere zogen Zähne oder behandelten kleinere Wunden. Der Priester erklärte Nefer, daß sie einfach nur herumgehen und die Ärzte und Auszubildenden fragen solle, bei was sie behilflich sein könne. Er würde dann am Abend wieder kommen und ihr das Quartier zeigen. Nefer legte das kleine Bündel, welches ihre gesamte momentane Habe enthielt, in eine Ecke und begann ihre Arbeit.
*
Als sie abends von dem ihr bereits bekannten Priester abgeholt und in ihr Quartier geführt wurde, fühlte sie sich wie gerädert, aber auch zufrieden. Sie hatte sehr interessiert beim Zubereiten von Kräutertränken und verschiedenen Salben geholfen, was ihr ja aus der Kindheit noch bekannt war. Auch Antef hatte viele ihrer Fragen beantwortet und ihr einiges beigebracht. So war sie nicht gänzlich unvorbereitet in das Haus des Lebens gekommen. Sie hatte auch beim Bandagieren von Gliedmaßen geholfen, oder beim Säubern von Wunden. Insgesamt gesehen war es ein sehr interessanter, abwechslungsreicher Tag gewesen und die Ärzte und Auszubildenden waren sehr zufrieden gewesen mit ihrer Arbeit. Nefer hatte auch ihren Auftrag nicht vergessen und hatte versucht, immer wieder einmal unauffällig den Hohepriester Eye zu erwähnen. So hatte sie erfahren, daß der edle Eye jeden Tag einen speziellen Raum der Ausbildungsstätte aufsuchte, in dem die verschiedensten Mittel auf ihre Wirkung getestet wurden. Während sie sich in dem kleinen kahlen Raum umsah, in den der Priester sie geführt hatte, nahm sie sich vor gleich morgen früh zu versuchen, in eben diesem Forschungsraum eine Arbeit zu finden. Der Priester verließ sie und ließ im Hinausgehen den schlichten groben Leinenvorhang vor dem Durchgang zufallen. Der kleine weißgekalkte Raum enthielt lediglich einen Tisch mit einer Waschschüssel, eine Holztruhe und eine schlichte Pritsche als Bettstatt. Nefer ließ ihr Bündel in die Truhe fallen und setzte sich auf das Lager. Eigentlich hatte sie noch über so vieles nachdenken wollen, aber die Müdigkeit übermannte sie und sie sank seufzend auf die grobe Strohmatratze.  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren