Webdesign Dresden, Sachsen
Webdesign Dresden, Sachsen
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
... das hätte ihr gerade noch gefehlt. Trotzig schüttelte sie den Kopf. Das war nicht der Teufel und sie war nicht schwanger. Immer wieder murmelte sie diese Sätze, als könnte sie damit die Wahrheit beschwören. Sie war genau da, wo sie sein wollte, in der Mitte von Symbolia. Sie hatte einen Auftrag. Sam drehte den Hahn auf, das warme Wasser spülte die stinkende Masse und Sam's nervöse Gedanken ab.

Sam verbrachte zwei Tage auf der Farm. Die Tage waren geprägt von Gesprächen und gemeinsamen Unternehmungen. Am dritten Tag begleiteten sie Lola und Atibor zur Krankenstation. Symbolia verfügte anscheinend über unbegrenzte finanzielle Mittel und Mitglieder, die wertvoll für die Gemeinschaft waren. Ein hagerer Arzt, an dessen Hals das gleiche Brandzeichen prangte wie an Sam's Unterbauch, hielt ihr einen Schwangerschaftstest hin und schickte sie auf die Toilette. Sam überlegte, wie der Eine wohl ihn geweiht hatte.
Lola begleitete sie. Als Lola ihr in die enge Kabine folgte, war Sam mehr als verärgert.
„Das ist nicht dein Ernst?“
„Wir müssen sicher sein, dass du keine Manipulationen vornimmst. Es ist zu deinem eigenen Schutz. Nun mach schon.“
Zögernd zog Sam ihre Hose nach unten und hockte sich breitbeinig über die Keramikschüssel. Lola hielt ihr das weiße Stäbchen entgegen. Sam schnappte es wütend und hielt es zwischen ihre Beine. Nichts passierte.
„Ich kann das so nicht.“ Sam war total entnervt.
Ungerührt öffnete Lola die Tür, trat zum Waschbecken und öffnete den Wasserhahn. Sam hörte das Rauschen des Wassers. Lola sah sie mit hochgezogenen Brauen an.
„Na los, Prinzessin.“
Sam schloss die Augen und konzentrierte sich auf das Geräusch des laufenden Wassers. Das half. Erleichtert spürte sie, wie ein wenig Urin aus ihrer verkrampften Blase floss.
Lola schnappte sich das Stäbchen und steckte es in die weiße Plastikhülse. Gebannt starrte sie auf das kleine Fenster mit dem blauen Strich.
Sam zog ihre Hose hoch, trat ans Becken und wusch sich die Hände. Sie wischte die nassen Hände an ihrer Hose ab. „Ich hab doch gesagt, dass ich die Pille nehme.“
Lola murmelte etwas Unverständliches.
„Ich nehm das Zeug seit meinem 14. Lebensjahr. Wahrscheinlich bin ich sogar unfruchtbar.“
Lola starrte weiter auf das winzige Fenster.
„Und Jungfrau war ich auch nicht. Braucht er nicht eine Jungfrau, um sich fortzupflanzen?“
Sam sah ein, dass sie ziemlich nervös herumplapperte und beschloss, den Mund zu halten.
Plötzlich fiel Lola  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren