Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 4
Kapitel 5
Kapitel 6
Kapitel 7
Kapitel 8
Kapitel 9
Kapitel 10
Kapitel 11
Kapitel 12
Kapitel 13
Kapitel 14
Kapitel 15
Kapitel 16
Kapitel 17
Kapitel 18
Kapitel 19
Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
88 % gelesen
 
 
... war. Das ganze Bad war eine Verschwendung teurer Materialien. Drei Säulen mit flaschengrünem Glasmosaik hoben sich harmonisch vom schwarzen Portoschiefer des Bodens ab. Der Whirlpool verfügte neben zahlreichen Düsen auch über eine Unterwasserbeleuchtung. Alle Armaturen waren aus Gold und glänzten im Schein der Halogenstrahler. Eine riesige Dusche, die eher an einen Wandschrank erinnerte, wurde von einer Glasfront bedeckt. In die Oberfläche waren winzige Fische gesandstrahlt. Das riesige Waschbecken hatte die Form einer Muschel. Sam nahm zwei flauschige Handtücher aus einem Regal und ließ heißes Wasser in den Pool laufen. Sie zog sich langsam aus und legte Zigarre und Zubehör auf den breiten Rand des Whirlpools. Während der Pool vollief, stöberte sie in den zahlreichen Glasschränken nach Shampoo und Körpercreme. Sie stellte beides neben die Zigarre. Kein Aschenbecher. Macht nichts, dachte sie grimmig. Es wird mir ein diebisches Vergnügen sein, die Asche einfach auf den Boden fallen zu lassen. Sam kam sich kindisch vor.
Langsam stieg sie in die Wanne. Das Wasser brannte an der wunden Haut ihrer Handgelenke und den Schnitten in ihren Händen. Langsam tauchte Sam den Kopf unter Wasser. Sie setzte sich auf, benutzte das Shampoo und ließ den Schaum in ihrem Haar. Sie beschnitt die Zigarre und zündete die dicke Havanna an. Genüsslich zog sie den Rauch in ihre Lungen. Sam hustete. Das war etwas anderes, als eine Zigarette zu rauchen. Sie löschte die Glut in ihrem Badewasser und warf die Zigarre weg. Dann eben nicht.
Sam schloss die Augen und spürte, wie sich ihre Muskeln allmählich entspannten. Nur nicht einschlafen, dachte sie müde. Das fehlt noch, dass du am Ende in deinem eigenen Badewasser ertrinkst.
Im Badezimmer beschlug der Spiegel. Sam ließ sich ein wenig tiefer in das Wasser gleiten. Bis zum Hals kuschelte sie sich in die Wärme. Nach 20 Minuten würde sie sicher die nötige Bettschwere erreicht haben und sich ein paar Stunden wohlverdienten Schlaf gönnen. Sam dachte an die schreckliche Nachricht, die sie ihren Auftraggebern überbringen musste. Wie sollte sie ihre Worte wählen? Tief in Gedanken versunken, hörte sie nicht, wie sich die Klinke der Badezimmertür mit einem leisen Klicken senkte.


Sam stolperte mit Tamara über der Schulter an der langen Reihe geparkter Autos vorbei. Endlich sah sie den Porsche. Hastig bugsierte sie Tamara auf den Beifahrersitz und schnallte sie fest. Sam sprang hinter das Steuer. Kein  ...
Seite: 146 von 166
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31