Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
99 % gelesen
 
 
... Ledermappe. Ich möchte Sie warnen. Der Inhalt wird Ihnen grausame Details über das Hinscheiden Ihrer Söhne und Töchter eröffnen. Überlegen Sie gut, ob Sie sich der grausamen Wahrheit aussetzen wollen. Sie sind tot, vielleicht sollte Ihnen das genügen.?
Ein Raunen ging durch die Gruppe, leise beratschlagten die einzelnen Paare sich. Der Schweizer Bankier sah Sam an, als wäre sie ein widerliches Insekt.
Sam deutete auf die aufgeworfene Erde. ?Darin liegt ein Sarg aus Glas. Ich hab keine Ahnung wie lange ein Mensch darin überleben kann, bis er an Sauerstoffmangel erstickt.?
Sie atmete tief durch. ?Ich biete Ihnen die einmalige Gelegenheit, Rache am Mörder Ihrer Kinder zu nehmen.?
Sam zündete sich eine Zigarette an. ?Sie haben eine Zigarettenlänge Zeit zu beratschlagen, ob Sie die Rache selber vornehmen wollen. Mein Partner und ich werden uns dann mit dem Volvo entfernen. Oder ...?
Sam zog erneut an ihrer Zigarette. ?... oder Sie entscheiden sich für Plan B. Sie haben eine Menge Geld dafür bezahlt, dass ich Ihre Kinder und den Entführer Ihrer Kinder finde. Da ich leider kein Kind lebend retten konnte, biete ich Ihnen kostenlos an, das Schwein in den Glassarg zu legen und seinem Schicksal zu überlassen. Unsere Wege werden sich dann trennen. Nehmen Sie nie wieder Kontakt zu uns auf.? Sam betrachtete ihre Zigarette. ?Ihre Zeit läuft.?
Ben trat an ihre Seite und umklammerte schmerzhaft ihren Oberarm. ?Was ist bloß in dich gefahren??
Sam sah ihn an. ?Vielleicht der Teufel??
?Red nicht so einen Blödsinn. Was soll das??
Sie sah den besorgten Blick in seinen Augen. ?Ben, möchtest du mit mir nach Kanada gehen??
?Was soll das denn jetzt??
?Ich hab dir eine Frage gestellt.?
?Du forderst hier gerade unschuldige Leute zu einem gemeinsamen Mord auf. Da willst du nicht ernsthaft eine Antwort auf diese Frage.?
?All die Jahre hat es dich nicht gestört, dass du mich beim Morden unterstützt hast. Wo kommen denn plötzlich deine moralischen Bedenken her??
Er sah sie völlig ratlos an. ?Sam, du bist mir fremd.?
?Vergiss es Ben. Du brauchst die Frage nicht zu beantworten.?
?Wieso denn das??
Sam trat ihre Zigarette auf dem Waldboden aus. ?Weil du sie schon beantwortet hast.?
Sie ließ ihn stehen und ging zu ihren Auftraggebern. Der Schweizer Bankier trat auf sie zu, er war wohl zum Sprecher ernannt worden oder hatte sich selbst dazu gemacht, logisch.
?Sie erwarten hoffentlich keinen Dank. Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan,  ...
Seite: 195 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31