Content Management Tools Funktionsweise
Content Management Tools Funktionsweise
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
... du meinst ...“
„Wo ist das Buch?“
„Sicher verwahrt.“
„Gib es mir!“
Sam lachte kalt. „Wir verhandeln.“
Summersby machte einen Schritt auf Sam zu. Sam ruckte an Danielles Körper. Sofort stand wieder Panik in Summersby's listigen Schweinsäuglein.
„Sachte, sachte ...“ beschwichtigend hob er die Handflächen. „Wir verhandeln.“
„Du beantwortest mir ein paar Fragen.“
Summersby blickte gierig auf Danielle. „Und dann, gibst du sie mir? Und das Buch?“
Sam nickte bedächtig. „Dann lässt du mich gehen. Niemand wird etwas von deinem Hobby erfahren. Bau dir eine neue Sammlung auf.“ Sam zuckte mit den Schultern. „Ist mir egal.“
Summersby wischte sich wieder mit dem weißen Tuch über die Stirn. Er schloss die Augen. Sein Gesicht wirkte angespannt konzentriert. Mit zusammengekniffen Augen starrte er Sam an. „Wieso willst du mir Fragen stellen?“
„Weil ich wissen muss, warum du tust, was du tust.“
„Oh Gott, eine Hobbypsychologin. Erspar mir das.“
Sam knurrte ihn an. „Ich bin keine Hobbypsychologin, ich bin dein schlimmster Albtraum. Acht deiner Opfer haben Familien, die sich nicht in ihr Schicksal ergeben. Sie wollen Rache . Sie wollen wissen, was, warum und vora llem - wer - ihren Kindern „passiert“ ist. Deshalb hast du jetzt mich am Hacken.“
Summersby riss erstaunt die Augen auf. „Darum hast du dich an mich rangeschmissen.“ Er schlug sich vor die Stirn und lachte hart. „Ich wusste, dass mit dir etwas nicht stimmt. Frauen wie du behandeln Männer wie mich normalerweise wie Luft.

Er drehte Sam den Rücken zu und trat durch den Bogen. Sam sah ihm gelassen hinterher, er würde sein Lebenswerk nicht so einfach aufgeben, da war sie sich sicher. Sie wartete, bis er durch den Bogen wieder in den Raum tippelte. Er blieb vor seinem zerstörten Werk stehen. Resigniert breitete er die Arme aus. „Frag mich.“

Sam hielt mit stoßendem Atem den Blick auf den Widdermann gerichtet. Seine Fackel beleuchtete die Teufelsfratze. Sein Körper war völlig haarlos. Die Fratze hatte den Mund weit geöffnet, aus ihrem Maul ragte eine riesige Schlange. Sam zwang sich genau hinzusehen. Das war keine Schlange, das war das Werk eines perversen Künstlers. Seine riesige, steil aufgerichtete Männlichkeit war wie eine Schlange tätowiert.
Die Schuppen leuchteten in schwarz, grün und gold. Der Künstler hatte die Schlange mit einem offenen Maul dargestellt, aus dem die Penisspitze wie eine dicke, rosa Zunge hervorragte. Auf der Oberseite  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren