Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
66 % gelesen
 
 
... Sie hätte die Schlange viel lieber woanders gespürt. Der Widdermann hob den Kopf. Kaum vernehmbar flüsterte er ?Lasst sie los.?
Lola und die beiden Männer gehorchten. Der Widdermann richtete sich auf und sah auf Sam hinunter. ?Bereit??
?Nimm mich? stöhnte Sam.
Er umschloss die Schlange mit seiner Hand und führte sie zwischen Sam's Beine. Das Blut des Widders und die Flüssigkeit aus der Schale wirkten wie ein Gleitmittel. Sam stöhnte vor Lust und Schmerz als er langsam aber bestimmt in sie eindrang. Sie spürte die Kugeln unter seiner Haut in sich.
Als er ganz in ihr war, kam Sam das erste Mal. Als er sich das erste Mal von ihr zurückzog und kräftig in sie stieß, das zweite Mal. Bei jedem Stoß kam sie erneut. Er begann schneller zu stoßen und Sam sah goldene Punkte hinter ihren geschlossenen Lidern, sie kam immer wieder, im Rhythmus der stoßenden Schlange.
Die Menge hatte ihren Sprechgesang wieder aufgenommen. Sam trieb auf dem monotonen Gemurmel immer heftigeren, längeren Orgasmen entgegen. Sie öffnete die Augen und sah nur noch verschwommen die schwebende Widdermaske über ihrem Gesicht. In den Schlitzen der Maske sah sie leuchtendrote Augen, die kalt und gnadenlos auf sie hinabblickten. Er bleckte die spitzen Zähne und ergoss sich mindestens dreimal in sie, ohne dass seine pulsierende Härte in ihr nachgab.
Sam's Muskeln verkrampften, ihre Orgasmen wurden schmerzhaft, Sam's Körper protestierte überlastet. Um ihren Hinterkopf legte sich ein stählerner Ring und zog sich langsam zu.
Der Sprechgesang wurde schneller und lauter. Der Widdermann stieß immer heftiger in sie hinein. Der Druck auf ihren Hinterkopf wurde unerträglich. Gleich würde ihr Kopf wie eine überreife Melone zerplatzen.
 ?Totgefickt von einer Riesenschlange - es gibt schlimmere Arten zu sterben.? Sam glitt in schmerzlose Dunkelheit und hörte dämonisches Gelächter. Der Widdermann, die Menge oder der ungebetene Gast in ihrem Kopf, Sam konnte es nicht sagen.

?Warum? Warum all diese unschuldigen Kinder?? Sam bemühte sich, ihn nicht anzuschreien.
Summersby betrachtete ernst die Zerstörung zu seinen Füßen. ?Weil sie so wunderbar sind. So schön und rein. Die Perversion liegt nicht in meinem Handeln. Die Perversion liegt in der Zeit, und in dem, was die Zeit aus ihnen macht. Sie verwandelt sie in betrügerische, habgierige, neidische Monster. Die Zeit beugt ihre Zellen, sie werden alt, hässlich, krank - verfallen. Ich stoppe diesen Prozess. In  ...
Seite: 131 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31