Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
39 % gelesen
 
 
... hatte Summersby Danielle gezwungen, ihr hübsches Gesicht fröhlich in die Kamera zu halten. Das Ergebnis war eine Maske des Schreckens.
Zögernd blätterte sie die dicke Seite um. Das Seidenpapier raschelte leise. Weitere Fotos von Danielle. Ganzkörperaufnahmen, Danielle von vorne, von hinten und von der Seite. Auf der rechten Seite des Buches ein einzelnes Foto. Danielle mit geschlossenen Augen, auf dem metallenen Tisch mit der Rinne, auf dem Summersby auch Sam abgelichtet hatte.
Sam konnte die aufkeimende Hoffnung kaum ertragen. Sollte Summersby harmloser sein, als sie dachte, als ihre Instinkte es ihr weismachten? Vielleicht schoss er ja nur mit einer harmlosen Kamera auf seine Opfer und hielt sie dann einfach gefangen, um sie immer wieder aufs Neue abzulichten.
Sam's zarter Glaube an Hoffnung und Barmherzigkeit wurden mit dem Umblättern der nächsten Seite in tausend Scherben zerschlagen. Das Rascheln des Seidenpapiers klang in Sam's Ohren wie leises Flüstern.
Sam schloss vor Erschöpfung und Qual ihre Augen. Nicht vor körperlicher, sondern vor seelischer Ausgezehrtheit. Sie hatte schon viele Grausamkeiten in ihrem Leben gesehen. Die Hinterlassenschaften kranker und perverser Seelen betrachtet. Selber blutigen Tod über den Abschaum der Menschheit gebracht. Doch der Anblick der nun folgenden Fotos wollte ihr die Augen verätzen.
Zunächst langsam, dann in Strömen, flossen Sam's Tränen unter den geschlossenen Lidern hervor und liefen ihr über das Gesicht und den Hals. Sie würde keines der vermissten Kinder in die weit geöffneten Arme ihrer Angehörigen übergeben können.


Vorsichtig löste sich Brutus von Sam und verschwand im Badezimmer. Sam hörte das Rauschen der Dusche. Ein grimmiges Lächeln huschte über ihre Gesichtszüge, als sie leise die Tür des Badezimmers hinter sich schloss. Welcher Gedanke war ihr eben noch durch den Kopf geschossen? ?Mal sehen, wer zuletzt lacht??
Vorsichtig trat sie hinter Brutus breiten Rücken. Sanft zeichnete sie mit ihren Fingern die Struktur seiner Muskulatur nach. Er drehte sich um. Sam ließ sich langsam auf die Knie sinken. ?Einen Pakt mit dem Tod muss man doppelt besiegeln.?

Frisch geduscht lag Sam auf ihrer Pritsche und fühlte sich schläfrig und vom Alkohol benebelt. Sie rief sich noch einmal die letzten Stunden mit Brutus vor Augen. Sex auf der Couch und unter der Dusche. Sam grinste. Sie hatte ihm zum Schluss laut ins Gesicht gelacht, nachdem sie mit ihren Händen und Lippen  ...
Seite: 77 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31