Internetgestaltung, Hosting, Webdesign in Dresden, Dippoldiswalde, Altenberg
Internetgestaltung, Hosting, Webdesign in Dresden, Dippoldiswalde, Altenberg
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
... Sam fuhr herum.
Eine schmale Gestalt stand im grauen Halbdunkel des Gefängnisflures. Lapuente. Er zog lässig einen Schlagstock über das kalte Eisen. Als er sich Sam's Aufmerksamkeit gewiss sein konnte, steckte er den Schlagstock weg und seine langen Finger schlossen sich wie dicke Spinnweben um die Stäbe. „Hast du verstanden, wie wir das Spiel hier spielen?“ wollte er in väterlichem Tonfall wissen.
Sam lachte bitter auf. „Klar, welche Rolle haben sie mir dabei zugedacht?“
„Oh, ich finde, man sollte die Menschen immer nach ihren Talenten einsetzen und fördern. Da deine Vorzüge leider sehr einseitig ausgeprägt sind, fürchte ich, habe ich keine andere Wahl, als dich ab der nächsten Woche regelmäßig als Friedensstifter einzusetzen.“
Sam starrte seine spitzen Fingerknöchel an und beschloss, ihn zu töten. Die Finger zogen sich ins Dunkel zurück und sie hörte das leise Klicken seiner Absätze.
Sam tastete mit geschlossenen Augen im Bezug ihres Kopfkissens herum. Glücklich schloss sie die Finger um den zylindrischen Gegenstand. Morgen würde sie 50 Dollar investieren müssen, um ihren Plan umzusetzen. Sam suchte fieberhaft nach einer sicheren Stelle, um das Ding zu verstecken. Sie entschied sich für den Hohlraum eines ihrer Bettpfosten und versuchte, einzuschlafen. Sie starrte trotzig in die Dunkelheit. Ab morgen - Showtime - und zwar ihre.

Den nächsten Morgen verbrachte Sam mit nervöser Unruhe und feilte in Gedanken an ihrem Plan. Als die Frauen mittags zum Gemeinschaftsraum geführt wurden, sprach sie einen Wärter an, den sie aufgrund seines fortgeschrittenen Alters für empfänglich hielt. Sie zog ihn herüber, zu einer der Stahlstützen, um abseits und ungestört ihr Anliegen vorzutragen. Er musterte sie mit hochgezogenen Brauen und forderte sie mehrmals auf, ihren Wunsch zu wiederholen. Am Ende steckte ihm Sam die 50 Dollar tief in seinen Hosenbund und betete, dass sie ihre knappen Geldressourcen gewinnbringend angelegt hatte.
Sam wartete nervös auf die Rückkehr ihres Verbündeten und vertrieb sich die Zeit mit einem straffen Körperertüchtigungsprogramm. Nach zwei Stunden öffnete ihre 50-Dollar-Investition die Tür des Gemeinschaftsraumes und winkte ihr zu. Sam beeilte sich, durch die Tür zu treten, die er sofort hinter ihr schloss. Nervös sah er sich um. „Schichtwechsel, wir haben nicht viel Zeit.“ Hektisch flog sein Blick hin und her. Endlich setzte er sich in Bewegung. Sam folgte ihm.
Vor einer Tür, auf der in schwarzen  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren