Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
57 % gelesen
 
 
... Schritte zu hören. Doch ihr Blut rauschte so laut in ihren Ohren, dass sie sich einfach nicht sicher war.
Den gellenden Schrei nahm Sam mit tiefer Befriedigung zur Kenntnis. Summersby hatte die leeren Reihen entdeckt. Sam legte locker eine Hand auf Danielles Körper. ?Wir geben ihm den Rest, Kleine.?
Sam schob mit ihrem Fuß die Ledermappe nach hinten, in den Spalt zwischen Wanne und Wand. ?Nun mach schon.? knurrte sie.

Eilige Schritte, diesmal deutlich zu hören. Der Vorhang wölbte sich, als Summersby versuchte, wie ein wilder Stier durch die Falten zu brechen. In seiner blinden Wut verhedderte er sich in dem schweren Material. Die Ringe, mit denen der Vorhang an der dicken Stange befestigt war, quietschten und kratzten über das glatte Messing. Die Stange gab nach und wurde aus ihrer Halterung gerissen. Der obere Teil des purpurnen Stoffes fiel nach unten, auf den sich wild gebärdenden Summersby. Endlich konnte er das Material von seinem Körper schütteln. Sein Blick fiel auf Sam. ?Du ...? kreischte er laut. Sam sah ihn ungerührt an und deutete mit dem Kopf auf seine zerstörten Werke.
Summersby folgte ihrem Blick und schrie seinen Schmerz brüllend hinaus.
Sam fauchte ?Showtime?.


Sie spürte den Fahrtwind in ihrem Haar und die angenehme Kühle des glatten Leders an ihrem nackten Rücken. Sam blinkte und verließ den Highway. An der nächsten Ampel bog sie links ab und folgte den Schildern in Richtung Downtown. Durch immer düstere Gassen, vorbei an immer schäbigeren Fassaden steuerte sie den Wagen, bis sie endlich vor der giftgrünen Leuchtreklame ?Zur Weihe' hielt. Unschlüssig ließ Sam den Wagen mit laufendem Motor auf der Straße stehen und umklammerte mit beiden Händen das Steuer. Und nun?
Noch tief in Gedanken versunken, erschrak sie heftig, als ein Mann im schwarzen Anzug die Fahrertür öffnete. Er hielt Sam die Hand hin und half ihr beim Aussteigen.
Er musterte Sam anerkennend. ?Willkommen, Teufelsengel. Ich parke ihren Wagen auf einem gesicherten Grundstück.? Sein Tonfall klang blasiert.
?Woher wissen Sie, wer ich bin??
?Sie wurden angekündigt.?
Sam sah zweifelnd auf die verschlossene Eingangstür.
?Das Passwort lautet Tamara.? Sam lief ein Schauer über den Rücken - wie passend.
Der Butler-Verschnitt setzte sich hinter das Steuer und fuhr mit quietschenden Reifen los. Sam trat langsam zur Eingangstür, sofort wurde eine viereckige Luke geöffnet. Ein finster dreinschauender Schwarzer herrschte sie an.  ...
Seite: 112 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31