Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
97 % gelesen
 
 
... aus der Hosentasche und drückte den Zigarettenanzünder des Volvos.
?Sie wollen hier drin doch nicht etwa rauchen?? Entrüstung schwang in seiner Stimme.
Sam hielt den glimmenden Anzünder an die Spitze ihrer Zigarette. ?Erklären Sie mir, wie Sie mich daran hindern wollen.? Sie blies den Rauch in seine Richtung. Die restliche Fahrt verbrachten sie mit eisigem Schweigen.

Sam's Magen krampfte sich schmerzhaft zusammen, als sie vor Dicks Hütte anhielt. Es war dunkel. Sam sah auf die Uhr. 21:06 Uhr - eine Punktlandung.
?Was ist? Sind wir da?? Danielles Vater sah sich unruhig um.
Sam öffnete die Wagentür. ?Ich hab noch was zu erledigen.?
Sie stieg aus und sah das verblassende Polizeisiegel, mit dem die Hüttentür immer noch verschlossen war. Sam brach es auf und verschaffte sich mit zwei kräftigen Tritten Einlass.
Stickige, abgestandene Luft schlug ihr entgegen. Sam betätigte den Lichtschalter - nichts. Wahrscheinlich hatten die ermittelnden Beamten alle Sicherungen ausgestellt. Da sie sich gut auskannte, fand sie sich im fahlen Mondlicht zurecht. Zuerst betrat sie die Küche.
Auf dem kleinen Küchentisch hoben sich die mit hellem Klebeband gezogenen Umrisse von Dicks Oberkörper und Armen ab. Die Axt fehlte. Sie lag sicher als Beweismittel Nr. 1 in der Asservatenkammer einer Polizeistation.
Sam ging in den Wohnraum. Für einen kurzen Moment dachte sie, der Widdermann würde auf der Couch hocken. Sie zog scharf die Luft ein und stieß sie erleichtert wieder aus. Bei der Durchsuchung hatten die Beamten einige Kissen auf der Couch verschoben. Die hochstehenden Ecken und Sam's angespannte Nerven hatten ihr einen Streich gespielt.
Zögernd ging Sam auf die Besenkammer zu. Wie beiläufig sah sie die dunklen Spuren des Graphitstaubs, die sich über den Holzrahmen der Tür zogen.
Sam öffnete die Tür. Kein Fenster erhellte den Raum. Er lag in undurchdringbarer Dunkelheit. So sehr Sam ihre Augen auch anstrengte, sie konnte nicht erkennen, ob das Foto noch an seinem Platz stand. Wahrscheinlich eher nicht. Sicher war es auch als Beweismittel katalogisiert worden. Doch die bloße Vermutung reichte ihr nicht. Sie brauchte Gewissheit.
Mit ihren Händen tastete Sam durch die Dunkelheit. Mit ausgestreckten Armen konnte sie gerade die Kante des Brettes ertasten. Es blieb ihr nichts anderes übrig, sie musste die Besenkammer betreten. Als Sam von der Düsternis des engen Raumes verschluckt wurde, rechnete sie jeden Moment damit, dass ihre Finger  ...
Seite: 192 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31