eCommerce, Webdesign und Onlinemarketing für Altenberg Dippoldiswalde Dresden
eCommerce, Webdesign und Onlinemarketing für Altenberg Dippoldiswalde Dresden
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
... brechen. Ob der Scheiß-Wald sie nun holen würde? Sie hob den Kopf. In der Dunkelheit flammten Scheinwerfer auf. Müde blickte sie den Lichtern entgegen. Wahrscheinlich hatte Brutus sie an jemanden verpfiffen, der schnell zu der angegebenen Stelle gefahren war, um Sam einzusammeln.
Sam schloss die Augen, als das Auto kurz vor ihr hielt. Sie spürte, wie sie von Händen herumgerollt wurde. Sie schlug die Augen auf und sah in Miguels Gesicht.
„Sie lebt“ rief er. Anitas sanfte Augen blickten über Miguels Schulter herab auf Sam.
Sam hieß die nahende Ohnmacht willkommen und gab sich deren Schwärze hin.

Kapitel 10



Sam's Schrei hallte schrill von den Wänden zurück. Wimmernd umschlang Sam ihren Körper. Schuldgefühle drückten zentnerschwer gegen ihren Nacken. Sie fühlte sich außer Stande, den Kopf zu heben.
„Ich habe versagt, wie ich bei Jessica versagt habe.“ Sam's ganzer Körper zitterte, wie unter Krämpfen. Danielle und all die anderen. Sam schämte sich für ihre Überheblichkeit. Obwohl Danielles Fall keinerlei Hinweise auf ihren Entführer hergab, hatte Sam es nie aufgegeben, weiter nach Hinweisen und Details zu suchen. Erst über drei Jahre nach Danielles Entführung war Sam von einer Gruppe von Eltern beauftragt worden, deren Kinder zu suchen. Die Gruppe hatte sich in einem Internetforum für Selbsthilfegruppen zusammengeschlossen.
Sam's Mitarbeiterstab hatte behutsam den Kontakt hergestellt und mit einer ersten, vorsichtigen Befragung begonnen. Sam's rechte Hand traf sich mit der Elterngruppe. Bei diesem ersten Treffen hatten sie stockend über eine einzige Gemeinsamkeit berichtet, den Aufenthalt in Italien. Mit dieser dürftigen Information hatte Sam fast drei Monate aufwenden müssen, um detaillierte Berichte der letzten zwei Jahre aller sieben Familien zusammenzutragen und miteinander zu vergleichen. Die Schaufenster von Summersby's Laden waren vor allen Dingen den Vätern nicht in Erinnerung geblieben. Also dauerte es drei weitere Monate, bis das Ergebnis, die einzig wirklich heiße Spur, Summersby's Laden, mit einem Matchcode von 65 % auf Sam's Computerbildschirm flimmerte. Eine erneute Befragung der interviewten Väter ergab, dass sich alle an Summersby und seine außergewöhnliche Warenpräsentation erinnern konnten. Sam änderte den Matchcode auf 100 %.
Einer inneren Eingebung folgend, rief sie Danielles Vater in der Schweiz an und stellte ihm die gleiche Frage. Match! Der Bankier konnte sich noch gut an die quengelnde Danielle und ihrem Wunsch  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren