Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 4
Kapitel 5
Kapitel 6
Kapitel 7
Kapitel 8
Kapitel 9
Kapitel 10
Kapitel 11
Kapitel 12
Kapitel 13
Kapitel 14
Kapitel 15
Kapitel 16
Kapitel 17
Kapitel 18
Kapitel 19
Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
56 % gelesen
 
 
... das vor ihr aufragende Gebäude. Das war kein Haus, das war ein Palast.
Das Portal ruhte auf vier marmornen Säulen und erhob sich als spitzer Vorbau in der Mitte der weißen Fassade. Die komplette Front war von einer mindestens zwei Meter breiten Veranda umrahmt, die sich an den Ecken im gleichen dreieckigen Winkel vorwölbte, wie der Vorsprung über der riesigen Tür, der dem ersten Stock gleichzeitig als Balkon diente. Sam schätzte die Front auf mindestens zwanzig Meter. Ein Traum im südamerikanischen Lousiana-Stil.
Sam betrat staunend die weißen Marmorstufen und blickte zurück. Eine weiße Kiesauffahrt schien sich endlos durch ein Spalier von Palmen und Orangenbäumen zu ziehen. Im Hintergrund meinte Sam vage ein riesiges Tor erahnen zu können. Die sattgrünen Rasenflächen vor dem Haus waren elegant geschwungen. Zahllose weißblühende Rosenstöcke standen überall verteilt. Duftender, weißer Jasmin verströmte ein betörendes Aroma.
Anita klopfte Sam verständnisvoll auf den Rücken. ?Die überirdische Schönheit erschlägt einen beim ersten mal. Lass uns hineingehen, meine Liebe.?
Miguel kramte brummend in der kleinen Sporttasche, die neben Anitas Koffer die einzigen Utensilien für ihre überhastet angetretene Reise enthielt. ?Verdammt, die müssen doch irgendwo sein.?
Anita verdrehte amüsiert die Augen und zwinkerte Sam verschwörerisch zu.
Sam fand die Szene geradezu absurd. Sie verhielten sich, als ob sie eine langjährige Familienfreundin in ihr Sommerdomizil einluden. Statt dessen brachten sie eine zweifache Killerin an diesen, Sam's Sinne überfordernden, Ort.
Endlich hatte Miguel den Schlüssel gefunden und stieß die schwere Eichentür auf. Anita huschte hinein und leise Piepsgeräusche ertönten, als sie den Code zum Entschärfen der Alarmanlage eingab.
?So, alles in Ordnung. Wir essen in 30 Minuten. Miguel, zeig Sam das Gästezimmer.?

Sam betrachte ehrfürchtig die große Eingangshalle. So etwas kannte sie nur aus den Hochglanz-Illustrierten, die sie und Jessica sich zusammen ansahen und davon träumten, reich und berühmt zu sein.
Der Boden war mit großen schwarzen und weißen Fliesen gekachelt. Vor der breiten, geschwungenen Treppe war in den Boden ein schwarz-weißes Emblem eingelassen. Sam blieb neugierig davor stehen.
?Anitas Vorfahren waren adelige Spanier. Das Familienwappen.? klärte Miguel sie auf und deutete mit der Sporttasche in der Hand auf die Treppe. ?Bitte.?
Anita huschte fröhlich nach rechts  ...
Seite: 94 von 166
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31