Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
24 % gelesen
 
 
... durchfuhr es Sam wie bei einem elektrischen Schlag, sie atmete intensiv aus. Plötzlich zog Brutus seine Finger zurück, als habe er eine heiße Herdplatte berührt.

Die Matratze schaukelte, als er ruckartig aufstand. Sam sah ihm verdattert nach, als er hastig das Zimmer verließ. Hatte er noch etwas gesagt? Sie sank irritiert auf ihr Kopfkissen. Womit zum Teufel hatte er ein Problem? Sie waren doch zwei erwachsene Menschen. Ob er Sam's ausgestoßenen Atem als Ablehnung interpretiert hatte?
Sam kuschelte sich in ihr Bett. Gleich morgen würde sie ihm sagen, dass seine Berührung ihr nicht unangenehm gewesen war. Zufrieden schlief Sam ein und träumte leidenschaftlichen Teenagerunsinn, in dem Brutus eine durchaus zentrale Rolle spielte.

Am nächsten Tag wartete Sam vergeblich auf Brutus' Besuch. Erst in der darauffolgenden Nacht, als Sam heimlich im Dunkeln am offenen Fenster stand und den Rauch ihrer Zigarette durch die Gitterstäbe blies, hörte sie die Tür quietschend über das Linoleum gleiten. Sam erschrak so heftig, dass sie sich an der Kippe die Finger verbrannte. ?Scheiße? fluchte sie und sah hektisch zur Tür.
Ein riesiger Schatten stand vom Mondlicht scharf umrissen reglos da. Erleichtert stöhnte sie ?Brutus?.
Er war mit drei schnellen Schritten bei ihr und sie nahm beiläufig war, dass er keine Uniform sondern Bluejeans und ein schwarzes Hemd trug.
Sam schnippte die Zigarette durch die Gitterstäbe. ?Ich dachte schon, du kommst überhaupt nicht mehr.? Schmollte sie.
Er legte einen Arm um ihre Taille, zog sie zu sich heran und wühlte eine Hand in ihr dichtes Haar. Sanft massierte er ihren Nacken. Sam sah zu ihm auf. Ihre Hände glitten über seine Brust und seine Oberarme. Sie spürte seine gewaltigen Muskeln unter dem glatten Stoff. Bevor Sam noch etwas sagen konnte, verschloss er ihre Lippen mit einem leidenschaftlichen Kuss. Vielleicht war er gekommen, um mit ihr zu fliehen. Vor Sam's innerem Auge nahm eine idyllische Szene Formen an. Freiheit - Eigentum - Familie. Sam seufzte und drängte ihren Körper gegen seinen. Sie spürte seine Finger in ihrem Nacken und kurz darauf glitt Sam's Hemd zu Boden.
Seine starken Arme hoben sie hoch, Sam schlang ihre Beine um seine Hüften. Langsam trat er hinüber zum Bett und legte Sam vorsichtig darauf ab. Er beugte sich über sie. Seine Hände zogen brennende Spuren über Sam's nackte Haut. Seine Hand fuhr über die Außenseite ihres Schenkels bis zum Knie. Bereitwillig öffnete sie  ...
Seite: 48 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31