Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
27 % gelesen
 
 
... einem straffen Körperertüchtigungsprogramm. Nach zwei Stunden öffnete ihre 50-Dollar-Investition die Tür des Gemeinschaftsraumes und winkte ihr zu. Sam beeilte sich, durch die Tür zu treten, die er sofort hinter ihr schloss. Nervös sah er sich um. ?Schichtwechsel, wir haben nicht viel Zeit.? Hektisch flog sein Blick hin und her. Endlich setzte er sich in Bewegung. Sam folgte ihm.
Vor einer Tür, auf der in schwarzen Großbuchstaben Bibliothek stand, hielt er an. Er flüsterte ihr zu ?Er wartet da drin auf dich.? Sein Blick fiel nervös auf seine Uhr. ?Ihr habt höchstens 10 Minuten, dann hol ich dich raus.?
Sam schenkte ihm ihr verführerischstes Lächeln und fuhr mit ihren Fingerspitzen über seine Wange. ?Das dürfte genügen. Danke.?
Leise huschte sie in die Bibliothek. Bibliothek, die Bezeichnung für einen größeren Wandschrank mit durchgebogenen Regalen war die Übertreibung des Jahrhunderts. Alte, zerfledderte Bücher, standen vereinzelt auf rohen Planken und wirkten wie der zahnlose Mund einer greisen Frau.

Auf dem einzigen Stuhl saß der Mann, der für Sam so wichtig war. Der Brutalo, der ihr den Zahn gebrochen hatte und Initiator des widerlichen Rituals gewesen war. Er saß breitbeinig da, hatte den linken Fuß auf das rechte Knie gelegt und betrachtete Sam amüsiert. ?Treibt dich die Sehnsucht??
Sam sah ihn gelassen an. ?Ich hab dir ein Angebot zu machen.? Sie ging langsam auf ihn zu und ließ dabei lasziv die Hüften kreisen. Gierig blieb sein Blick auf Sam's Körper gerichtet. Er leckte sich die Lippen. Sam trat hinter ihn. ?Ich glaube, wir beide können eine Menge füreinander tun.? sprach sie leise zu ihm.
Er lachte hart auf. ?Was kannst du mir geben, was ich mir nicht einfach holen könnte.?
Sam begann langsam, seinen Nacken zu massieren. ?Oh, ich könnte mir vorstellen, dass du eine gute Vorstellung und einen guten Fick zu schätzen weißt.?
Er lachte Sam aus. ?Du langweilst mich. Noch mal, was willst du mir geben, was ich mir nicht einfach nehmen könnte??
Sam fuhr fort, seinen Nacken zu massieren. ?Wärme, offene Arme und Lippen, guten Sex und - eine gute Show. Lass es mich anders ausdrücken. Hm, wann hattest du das letzte mal Sex mit einer Frau, als du es wolltest und nicht, weil Lapuente an dir zog, wie an den Fäden einer Marionette? Hast du nicht das Bedürfnis nach ein wenig Freiheit, zumindest bei der Art wie du Sex hast? Könntest du nicht als der mächtige, einflussreiche Mann, der du zweifellos bist,  ...
Seite: 53 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31