Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
88 % gelesen
 
 
... rieb sie mit ihren Händen darüber. ?Sagen wir, wir helfen uns gegenseitig, OK? Mit Deals und Pakten verbinde ich keine schönen Erinnerungen.? Ihr Blick war eisig und Dick zuckte unwillkürlich vor ihr zurück.
Sam sah betroffen zu Boden. ?Entschuldige, aber auch in meinem Leben gibt es unschöne Erinnerungen.?
Dick startete den Motor. Er legte den Arm über Sam's Rückenlehne und sah nach hinten, während er den Porsche zurück auf die Straße lenkte. ?Dann haben wir uns wohl verdient.?
Sam hatte ihre Zweifel, ob der arme Dick eine blasse Ahnung davon hatte, wie lächerlich sich sein harmloser Spleen im Vergleich zu ihren düsteren Geheimnissen ausnahm. Sie zwang sich zu einem offenen Lächeln und strich ihm durch sein widerspenstiges Haar. ?Ist wohl Schicksal.?


Kapitel 18


Sam erwachte nach zweieinhalb Stunden Schlaf. Sie fühlte sich wie gerädert, aber die tiefe Erschöpfung war einer leichten Müdigkeit gewichen. Ein starker Kaffee würde die letzten Lebensgeister wecken. Doch vorher würde Sam sich davon überzeugen, dass ihr wertvolles Paket noch gut verschnürt war. Sam nahm das schnurlose Telefon mit. Summersby lag auf dem schwarzen Schieferboden, da wo Sam ihn zurückgelassen hatte. Sie überprüfte das Staubsaugerkabel. Alles in Ordnung. Sam ging zufrieden in die Küche und betrachtete entzückt den riesigen Kaffeeautomaten. Ein richtiges Profigerät. Espresso, Latte Macchiato, Capuccino - alles, was das Herz begehrte. Sam entschied sich für einen doppelten Espresso. Fauchend und zischend ergoss sich die dunkle Brühe in das weiße Porzellan. Sam schnupperte selig. Nichts roch so gut wie frisch gebrühter Kaffee.
Das Telefon schellte. Sam sah aufs Display und erkannte Benedicts Nummer. ?Alles vorbereitet??
Mürrisch reagierte Ben auf die barsche Begrüßung. ?Ja, ich freu mich auch, dich zu hören.?
Sam seufzte. Das hatte er wirklich nicht verdient. ?Ben, es tut mir aufrichtig leid. Aber ich bin wirklich ziemlich fertig.? Sam nahm einen kleinen Schluck des heißen Gebräus.
?Ach Sam, selbst wenn ich wollte, ich könnte dir nicht lange böse sein. Hör zu, in ca. 30 Minuten wird ein grauer Lieferwagen vorfahren. Die beiden Herren werden Summersby fachgerecht verladen. Siehst du aus wie eine trauernde Witwe?? Sam betrachtete ihren nackten Körper und dachte an ihre Jeans und das T-Shirt, die sich munter in der Waschmaschine drehten. Nein, sie hatte ja über zwei Stunden geschlafen. Sie sollte dafür sorgen, dass sie die Dinge in den Trockner  ...
Seite: 174 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31