Webdesign Altenberg, Sachsen
Webdesign Altenberg, Sachsen
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
... in dessen Ecken seltene, schwarze Diamantsplitter eingelassen waren. Der Anhänger wurde von einem schwarzen Lederband gehalten, welches sich eng an Sam's Hals schmiegte.
Anita musste ein Vermögen für diese Dinge ausgegeben haben. Sam war sich immer noch nicht sicher, ob sie den Umfang ihrer Geldressourcen wirklich begriff.
Sam hatte entsetzt das Preisschild des schwarzen Seidenstrings betrachtet und Anita für verrückt erklärt. Diese hatte nur mit den Schultern gezuckt und war in schallendes Gelächter ausgebrochen, als Sam völlig konsterniert „Ist doch für den Arsch.“ flüsterte.

Sam stakste auf ihren Stiletos unsicher die Treppe hinunter. Auf den Dingern fühlte sie sich nicht wirklich wohl. Sie trat durch die Tür auf die Terrasse und sah zweifelnd hinter sich. Sie rechnete damit, überall, wo sie ging, Löcher in den Boden zu stanzen.
Anita und Benedict flankierten die Tür. Benedict sah Sam an und sagte lahm: „Du siehst verboten aus.“
Anita sprang verzückt auf der Stelle und wedelte Sam mit einem Schlüssel zu. „Fantastisch. Fantastisch. Hier, unsere düstere Cinderella braucht doch einen angemessenen Fahruntersatz.“ Sie sah zur Kiesauffahrt.
Im sanften Schein der Außenbeleuchtung stand ein dunkelroter Porsche Boxter Cabriolet mit cremefarbener Innenausstattung. Sam blickte mit offenem Mund zwischen Anita und dem Auto hin und her. Anita warf ihr den Schlüssel zu und flog in Sam's Arme. Sie drückte sie heftig. „Ich komme wieder, so bald ich kann. Du hast ein Konto mit 250.000 Dollar, über die du frei verfügen kannst. Benötigst du mehr, musst du Benedict über Handy informieren. Er leitet alles Weitere in die Wege.“
Sam erwiderte Anitas Umarmung. „Ich danke dir.“
„Du findest alles im Handschuhfach. Zur Vorsicht haben wir einen doppelten Boden eingebaut, damit nicht zufällig jemand einen Blick darauf wirft. An der Oberseite befindet sich ein winziger Knopf. Drück ihn und der Boden des Handschuhfachs gleitet zur Seite.“ Anita seufzte. „Bring Tamara zurück und mach den Mistkerl fertig. Ach ja, fahr bitte vorsichtig, wenn es dir nichts ausmacht. Das Ding ist ein Leihwagen.“
Sam sah Anita an. „Showtime“

Kapitel 12



Immer wieder ließ Sam den Infusionsständer nach unten krachen. Nach einigen Schlägen überfiel sie eine heftige Übelkeit. Sam drehte sich zur Seite und würgte bittere Gallenflüssigkeit nach oben.

Sie sah auf ihr Werk. Der Fuß des Infusionsständers hatte tiefe Dellen in die Haut geschlagen. Sam sah Knochen,  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren