Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
58 % gelesen
 
 
... Der Teufel nickte kurz und entfernte sich.
?Was hast du bestellt??
Weil die Musik ziemlich laut war, beugte sich Jonathan Taylor oder Mephisto oder wie er auch immer hieß, sich nahe zu Sam's Ohr. Er strich ihre Haare zurück. Seine Lippen berührten beim Sprechen Sam's Haut. Es kitzelte, doch Sam wich nicht zurück.
?Blood and Sperm?
Sam verzog das Gesicht. ?Das ist doch wohl ein Witz??
?Nein, beides sind Spender des Lebens.?
Als er in Sam's schreckgeweitete Augen sah, ertönte wieder sein volles, wohlklingendes Lachen. Sam meinte zu sehen, wie fast alle Gespräche verstummten und die Gäste in seine Richtung sahen. In den Blicken lag Sehnsucht und Ergebenheit, alle himmelten ihn geradezu an. Der Mann verfügte über eine wahnsinnige Präsenz. Sam war gespannt, wie der Anführer auf sie wirken würde.
Der Teufel erschien mit den Drinks. Er stellte zwei Whisky-Gläser voll roter Flüssigkeit vor sie, in der träge weiße Fäden schwammen. ?Auf dein Wohl, Atibor.? Der Teufel verbeugte sich tief. Sam's Begleiter erwiderte knapp den Gruß.
Sam rang um Fassung. Atibor. Was war sie doch für ein Glückskind. Brutus wäre stolz auf sie gewesen, nichts in ihrem Gesicht deutete auf ihre Überraschung hin. Verhalt dich natürlich, dachte Sam.
?Atibor? Mephisto? Wie soll ich dich denn nun nennen?? Sam sah ihn mit unschuldiger Miene an.
Er hob sein Glas. ?Namen sind Schall und Rauch. Nur an ruhmvolle Taten wird man sich erinnern.? Er sah fragend auf Sam's Glas.
?Was ist da drin??
?Tomatensaft, Wodka, Batida und ein Schuss Aphrodisiakum.?
Sam hob das Glas an die Lippen. ?Na dann.?
?Auf Ex.? Er stürzte den Drink hinunter.
Sam hielt die Luft an und tat es ihm gleich. Ölig rann ihr der Saft die Kehle hinunter. Sam hustete. ?Gott, ist das scharf.?
?Du hast da einen Tropfen verschüttet.? Er beugte sich vor und fuhr Sam mit der Zunge über den Mundwinkel.
?Ist das schon die Wirkung des Aphrodisiakums??
?Nun, ...? wieder schnippte er mit den Fingern und hielt zwei davon dem Barkeeper entgegen. In Sekundenschnelle standen zwei gefüllte Gläser auf der Theke.
?... man muss schon einige Drinks auf Ex kippen, damit die Wirkung sich einstellt.?
Wieder stürzten sie ihre Drinks hinunter. Sam spürte, wie ihr Kopf leicht und schwerelos wurde. Was zum Teufel war da drin, dieses Gefühl konnte nicht vom Alkohol kommen.
Wieder das Schnippen seiner Finger.
?Wenn das in dem Tempo weitergeht, fall ich gleich vom Hocker.?
Atibor musterte sie  ...
Seite: 114 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31