Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
59 % gelesen
 
 
... nahm einen tiefen Zug und presste seine Lippen auf Sam's Mund. Sie öffnete ihre Lippen und er blies ihr den Rauch in den Mund. Sam atmete tief ein. Er löste sich von ihr und hielt ihr den Glimmstengel hin.
?Stehst du auf Rothaarige?? wollte Sam wissen.
?Eifersüchtig?? Atibor sah sie amüsiert an.
Arschloch, dachte Sam. ?Warum sollte ich??
?Weil du mich anziehend findest.?
?Vielleicht würde ich dich lieber ausziehen.?
?So? Was hindert dich??
?Die Leute.?
?Niemand wird dir etwas tun. Du bist bei mir.?
?Äh, ich bin nicht exhibitionistisch veranlagt.?
Zweifelnd musterte er ihr Outfit. ?Ist klar.?
Sam wusste, dass sie auf der Sex-Welle reiten musste, um die Einladung für das morgige geheime Treffen zu erhalten. Sie fuhr mit ihrem Finger über die verschlungenen Zahlen, die auf seiner Brust ruhten. ?Vielleicht trau ich mich nur nicht.?
?Hattest du schon mal Sex mit mehreren Personen??
?Wenn du meinst, ob ich häufig wechselnde Sexualpartner ...?
Er unterbrach sie. ?Gleichzeitig.?
Sam ließ ihre Finger tiefer, zu seinem Hosenbund gleiten. ?Nein.?
?Interesse??
?Sicher.?
Ihre Finger fuhren an seinem Hosenbund entlang. Er umfasste ihr Handgelenk. ?Heute nicht, Teufelsengel.? Er drehte sich zur Bar und schnippte nach dem Barkeeper. Wie aus dem Nichts erschien er und hatte Papier und Stift dabei. Atibor nahm die Dinge entgegen und schrieb auf den Zettel.
?Ich glaube, du bist ein offener Mensch. Das wird morgen Nacht eine völlig neue Erfahrung für dich.? Er schrieb weiter. ?Wenn du dein trostloses Dasein beenden willst, wenn du mutig genug bist, Spuren in diesem Dasein zu hinterlassen, wirst du dich mir anschließen.?
Er steckte den zusammengefalteten Zettel hinter Sam's Hosenknopf und zog sie zu sich heran. Langsam senkte er seine Lippen auf Sam's Mund und ließ seine Zunge in ihren Mund gleiten. Sie ließen ihre Zungen miteinander spielen. Als er sich von ihr löste, schnippte er nach dem Barkeeper. ?Die Lady ist mein Gast.? Zu Sam gewandt, lächelte er sie an. ?Kannst du noch fahren??
?Klar.?
?Gut, also, bis morgen.? Mit diesen Worten wandte er sich um und schritt durch die Menge.
Sam sah ihm lange hinterher, bis die Menge ihn verschlang. Langsam rauchte sie seine Zigarette auf und ging Richtung Ausgang. Der Türsteher ließ sie hinaus. Sam's Porsche hielt mit quietschenden Reifen vor der Tür. Der Butler sprang heraus und hielt Sam die Wagentür auf. ?Tolles Auto.?
Sam ließ sich in das kühle Leder sinken. Hoffentlich  ...
Seite: 117 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31