Werbung & Webdesignagentur, Werbeagentur
Werbung & Webdesignagentur, Werbeagentur
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
... hielt es Sam hin. In großen Buchstaben stand dort eine einzige Zeile: JESSICASAMKILLATIBOR
Sam sprach das Wort halblaut in den Raum. „Was soll das sein? Das ist doch Unsinn.“
Anita sprang auf und eilte zu dem großen Schreibtisch in der Ecke. Sie angelte einen Stift von dem wuchtigen Möbel und setzte sich neben Sam auf das Sofa.
„Sieh her.“ Mit dem Stift zog Anita drei schnelle Striche.
Sam starrte verblüfft auf das Blatt.
„Siehst du die Botschaft? Ahnst du, welche Bedeutung das alles für dich hat?“
Sam starrte immer noch fassungslos auf die Worte. Eine Botschaft?
Durch Anitas Trennstriche standen dort vier Worte: JESSICA SAM KILL ATIBOR
„Sam, Jessica schickt dir eine Botschaft. Der Anführer der Sekte nennt sich Atibor. Verstehst du, was Jessica dir mitteilen will?“
Sam wurde kalt. Eine Botschaft aus dem Jenseits, das war doch verrückt. Das Computerprogramm hatte nur eine zufällige Buchstabenkombination ausgeführt. Und doch ...
„Das, das ist Wahnsinn!“ stotterte Sam
Anita umfaßte Sam's Schultern und drehte sie zu sich herum. Sie nahm Sam's Gesicht in ihre Hände.
Sam sah den fiebrigen Glanz in ihren Augen und hörte den beschwörenden Ton, der in ihren Worten mitschwang.
„Jessica will, dass du deinen Schwur erfüllst. Du hast es ihr versprochen, Sam. Ihre Seele wird niemals Ruhe finden, solange du deinen Worten keine Taten folgen lässt. Du bist das Werkzeug, ich bin der Motor, Gott ist der Richter.“
Sam stand wie unter Schock, als Anita die beiden Gläser vom Tisch hob, eines in Sam's Hand drückte und ihr tief in die Augen sah.
„Sind wir ein Team?“
Sam dachte an Jessica, an ihren Schwur und an Tamara, die hoffentlich noch lebte, aber in den Klauen eines Satanführers gefangen war. Wofür hast du alles auf dich genommen? Um dich jetzt feige deiner Verantwortung zu entziehen?
Bei Jessica hatte Sam versagt, bei Tamara würde ihr das nicht passieren.
Sachte stieß Sam ihr Glas gegen Anitas. Das Kristall klirrte leise, ein feierliches Geräusch. Sam nickte Anita zu. „Wir sind ein Team.“

In der Nacht lag Sam in ihrem Himmelbett und schaffte es nicht, in den Schlaf zu finden. Ständig kreisten ihre Gedanken um das Gespräch mit Anita. Anita hatte mit Hilfe ihres Vermögens und ihrer Beziehungen, unterstützt durch Tamaras Patenonkel, alles daran gesetzt, um so viele Informationen wie nötig über die Sekte und ihren Anführer, Atibor, zusammenzutragen.
Atibor hieß mit bürgerlichem Namen Jonathan Taylor. Die Anhänger seiner  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren