Webdesign Altenberg, Sachsen
Webdesign Altenberg, Sachsen
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
... in ihre nackten Fußsohlen bohrten. Stolpernd erreichte sie die glatte Oberfläche der Frontterrasse. Hastig drückte sie die Türklinke herunter und rutschte in die riesige Eingangshalle. Sie stürzte nach rechts in die Küche - keine Anita.
Hinter ihr ertönte eine fröhliche Stimme. „Hierher, meine Liebe. In den Salon.“
Sam durchschritt langsam die Eingangshalle, und versuchte, ihren schnellen Atem unter Kontrolle zu bringen. Anita saß in einem wuchtigen Ledersessel. Vor ihr, auf dem dunklen Tisch aus Teakholz stand ein Sektkübel mit Flasche und zwei Gläser, in denen goldene Flüssigkeit perlte. Eine leuchtend rote Akte lag auf Anitas Schoß.
Sam nahm auf der riesigen, cognacfarbenen Couch Platz. Sie hatte nur Augen für das rote Stück Pappe. Ihr kam es vor, als würde das Rot überirdisch strahlen. „Ein Zeichen“ dachte sie ehrfürchtig.
Anita hielt ihr ein Sektglas hin. „Das ist Champagner aus unseren eigenen Weinbergen. Wir produzieren nur wenige Flaschen für den Eigenverzehr. Er ist köstlich. Nur zu besonderen Gelegenheiten wird er geöffnet.“ Sie zwinkerte Sam verschwörerisch zu.
Sam klemmte den schmalen Stiel des Glases zwischen ihre Finger. „Ist das hier eine besondere Gelegenheit?“
„Selbstverständlich. Hast du mit Miguel gesprochen?“
Anita war es nicht entgangen, dass Sam's Blick immer wieder zu der roten Mappe huschte.
„Er will die Kinder nicht hierher bringen. Er hält dich für verrückt - glaube ich.“
„Miguel versteht gar nichts.“ stieß Anita heftig hervor. „Er sieht keine Zusammenhänge, erkennt die Zeichen nicht.“
Sam sah Anita fragend an.
„Hast du dir jemals die Frage gestellt, warum unsere Wege sich gekreuzt haben?“ wollte Anita wissen.
Sam zuckte mit den Schultern. „Zufall, Schicksal, ... keine Ahnung.“
„Kein Zufall, Bestimmung. - Ich kann sehr gut deinen Schmerz über Jessicas Verlust nachempfinden. Du kannst sicher gut verstehen, wie dankbar ich dir für die Rettung meiner Kinder bin.“
„Ich hab deine Kinder nicht gerettet.“
„Doch, das hast du. Glaubst du ernsthaft, Manuel hätte aufgehört, sich an meinen Kindern zu vergreifen, wenn du ihn nicht getötet hättest? Anita schnaubte verächtlich. „Das ist nicht dein Ernst.“
Sam erwiderte nichts, stimmte ihr aber insgeheim zu.
„Irgendjemand scheint zu denken, wir könnten gemeinsam viel Gutes bewirken. Mit meinen finanziellen Mitteln und meinen Verbindungen kann ich dir ungeahnte Möglichkeiten bieten, deinen Schwur zu erfüllen.“  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren