Internetgestaltung, Hosting, Webdesign in Dresden, Dippoldiswalde, Altenberg
Internetgestaltung, Hosting, Webdesign in Dresden, Dippoldiswalde, Altenberg
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
... und rieb ihre Schulterblätter lasziv an ihr. Mit Schwung schleuderte sie das Kleidungsstück zur Seite. Sam ließ die Hände über ihren Oberkörper gleiten. Sie umfasste ihre vollen Brüste und umkreiste mit den Fingerspitzen ihre Brustwarzen, bis sie steil aufgerichtet waren. Mit verträumten Blick schob sie sich einen Mittelfinger zwischen die feucht glänzenden Lippen, um diesen dann langsam abwärts in den Bund ihrer Hose gleiten zu lassen. Sam rollte ihre Hüften rhythmisch vor und zurück. Sie musste hier zügig zur Sache kommen. Der Song dauerte ca. 4,5 Minuten.
Sam drehte den Männern den Rücken zu und streifte mit weit zurückgestrecktem Hintern ihre Hose über die Hüften. Diese Position, der String und die glitzernde Lotion würden schon dafür sorgen, dass ihr Publikum auf Touren kam. Nur noch mit dem blutroten String bekleidet, wirbelte Sam um die Stange herum und tanzte sich die Seele aus dem Leib.
Als der Schlussrefrain des Liedes ertönte, schlängelte sich Sam aus dem String. Sie griff erneut nach der Stange und ließ ihre ausgestreckte Zunge langsam über das kalte Metall gleiten. Dabei maß sie ihr Publikum mit einem gierigen Blick. Zufrieden stellte sie fest, dass die Männer nervös herumrutschten, sich verstohlen in den Schritt griffen und völlig in Sam's Anblick versunken waren. Sam trat wieder vor die Stange, rutschte an ihr zu Boden. Mit weit geöffneten Beinen gestattete sie den Männern tiefe Einblicke. Sam schob ihre Hüften vor und legte den Kopf weit in den Nacken. Ihre Hand berührte den schmalen Streifen lockigen Haars zwischen ihren Beinen und glitt tiefer zu der glattrasierten Haut. Sam schloss die Augen, fuhr sich mit der Zunge über die Oberlippe und streichelte sich. Immer schneller lies sie ihre Finger tanzen, um bei den letzten Tönen von „Lady Marmelade“ wild zuckend und stöhnend einen erstklassig inszenierten Orgasmus zu präsentieren.
Zufrieden mit ihrem Auftritt erhob sich Sam und ging auf ihr Publikum zu. Sie blieb vor Jefe stehen. Selbstsicher stemmte Sam die Hände in die Seiten und sah mit grimmiger Genugtuung die Schweißperlen auf seiner Oberlippe.
„Na Großer, hat es dir gefallen?“
Jefe fuhr sich mit der Hand über den Mund. „So weit, so gut, Zuckerpuppe. Denk an den zweiten Teil unserer Abmachung.“
Sam hatte ihre Rolle gut bedacht. Sie beugte sich vor und sprach mit deutlich vernehmbarer Stimme zu ihm. „Danach hab ich mich am meisten gesehnt.“ Sie öffnete Jefe's Hose. Er sprang hoch und  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren