Gestaltung Webseiten aus Altenberg, Dippoldiswalde, Dresden
Gestaltung Webseiten aus Altenberg, Dippoldiswalde, Dresden
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Leserwertung
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
90 % gelesen
... Ankunft überreicht hatte, kam ich problemlos überall hin. In der Flugkontrolle über dem Landedeck verwies man mich nach Sektion 1/9, wo Jericho sein Büro hatte. Ich marschierte einen umständlich weiten Weg zu einer Treppe, die auf Ebene 9 hinabführte. Das große Flugfeld, das zwischen Ebene 8 und 9 hindurch verlief, hatte ich damit umgangen. Bald stieß ich auch schon auf Jerichos Büro, aber leider hielt er sich dort nicht auf. Eine nicht uniformierte Mitarbeiterin meinte, ich sollte es mal bei Doktor Bourke versuchen. Also stieg ich zwei weitere Ebenen hinab. Hier sah alles sehr steril aus: Weiße Wände, weiße oder silberne Türen - und alle waren verschlossen. In den Korridoren begegnete mir keine Menschenseele. Auch meine Schritte hallten kaum wieder auf dem grauweißen Parkett-Boden. Doch schon bald hörte ich Stimmen aus einem Zimmer am Ende eines Ganges. Ich spazierte unbekümmert weiter und bald verstand ich auch die Worte, die da gesprochen wurden. Eine der Stimmen erkannte ich ganz eindeutig als jene charmante von Second-Chief Blake Jericho: ?Na, siehst du??, sprach er. ?Sie haben den Mörder geschnappt und der hat ein eindeutiges Geständnis abgelegt. Es ist alles wie es sein sollte.?
?Trotzdem war es nicht recht, Blake.?, sprach eine andere Stimme. ?Wir machen so was nie wieder, hast du verstanden? Du hättest dich auch auf andere Weise rächen können! Und in Zukunft wirst du das auch müssen!?
?Keine Rache, Morris, wäre so befriedigend wie diese gewesen. Ich meine, sie war geschockt! Traumatisiert! Sie wiegte sich schon in Sicherheit, und hat dann doch entsetzt erkennen müssen, dass sie dem Tod nur kurz von der Schippe gesprungen war! Das Gesicht dieser Schlampe, als ich langsam zugedrückt habe, werde ich nie vergessen!?
Und dann tat ich das Blödeste, was man als unbewaffneter Detektiv in diesem Moment tun konnte: Ich trat zu den beiden hinein: ?So war das also.?, sagte ich. ?Terry war noch gar nicht tot, als sie in 5/5 gefunden wurde.?
Die zwei sahen mich erschrocken an. Der Typ neben Jericho war um die Fünfzig und trug einen weißen Kittel - vermutlich war das der genannte Dr. Bourke. Jericho zog nun seine Pistole und richtete sie auf mich. Ja, spätestens da war mir klar geworden, dass ich gerade das Dümmste überhaupt gemacht hatte - nämlich genau das, was die Leute in dummen Kriminalgeschichten immer überflüssigerweise tun: Sie stellen sich dem Mörder unbewaffnet!
?Das war schlecht!?, sagte Jericho. ?Kommen ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren