Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Trojanische Gepflogenheiten

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
Trojanische Gepflogenheiten
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 4
Kapitel 5
Kapitel 6
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
97 % gelesen
 
 
... Kerl hat zugelassen, dass Jericho Terry tötet und er hätte auch zugelassen, dass er mich tötet!?
?Der Mörder, Miss McLeod, ist bereits in Haft, das sollten Sie doch wissen.?, meinte Winston ruhig und lächelte ein wenig. ?Sein Name ist Allan Tackleford und er wird vor Gericht gestehen, schon vergessen? Alle sind zufrieden mit der Aufklärung des Falles - offenbar sogar der Mörder selbst! Wie oft kann man das schon behaupten? Es gibt keinen Grund, noch daran zu rütteln.?
?Keinen Grund? Ich hör wohl nicht recht?! Wollen Sie das etwa vertuschen???
?Was vertuschen, Miss McLeod??, und er starrte mich tief und abwertend an. ?Da ist nichts, das vertuscht werden müsste. Es ist, wie es ist: Tackleford hat Terry Michaels umgebracht, und Second-Chief Jericho starb durch einen Stromschlag, als er eigenmächtig eine Leitung reparieren wollte.?
?Das? das kann doch nicht Ihr Ernst sein??!?
Mir hatte es fast die Sprache verschlagen. Aber ich sah ihn an und erkannte, dass er es sehr wohl ernst meinte. Ein kaltes Lächeln zeichnete sich auf seinen Lippen ab: ?Wo kämen wir denn hin, wenn die Weltpresse schreiben würde, dass das trojanische Sicherheitspersonal trojanische Bürger umbringt??
Dann drehte er sich zu dem Weißkittel: ?Bereiten Sie das Krematorium vor, Bourke, und beten Sie, dass ich Sie nicht auch mit reinschiebe!?
?Damit kommen Sie nicht durch!?, polterte ich. ?Ich werde dafür sorgen, dass Terrys Leichnam noch einmal untersucht wird! Eine zweite Obduktion von einen RICHTIGEN Arzt wird??
?Nicht durchführbar sein!?, fiel Winston mir ins Wort. ?Ganz ihrem Wunsch entsprechend haben wir Miss Michaels heute Morgen verbrannt. Ihre Asche kommt ins Foyer ihrer Agentur. Und was Mr. Jericho angeht, auch er will verbrannt werden.?
?Und woher wissen Sie das so genau??
?Weil ich diesen Wunsch in ein paar Minuten in seine Personalakte fügen werde. Sie haben also keine Leichen mehr, Frau Detektivin. Und jetzt geben Sie mir die Plakette zurück und verschwinden Sie!?
Ich war entsetzt! Konnte das wirklich wahr sein? Wer hatte diesem Kerl derart viel Macht verliehen?
?Wenn Sie das tun, sind Sie nicht besser als Ihr Stellvertreter!?, rief ich.
?O doch, Verehrteste, das bin ich, denn ich lebe noch.?, antwortete er und streckte mir die geöffnete linke Hand entgegen. Ich sagte nichts mehr, aber meine Gehirnwindungen schlugen Purzelbäume. Doch ich konnte nichts tun. Ich gab ihm schließlich die Plakette zurück und ging.
Noch lange hab ich mir an  ...
Seite: 29 von 30
©Thomas Neumeier
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31