Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Trojanische Gepflogenheiten

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
Trojanische Gepflogenheiten
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 4
Kapitel 5
Kapitel 6
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
55 % gelesen
 
 
... Sie sollte es lesen und vielleicht sogar irgendwann inszenieren. Aber ihre Reaktion auf seine künstlerische Frucht fiel dann alles andere als erfreulich für ihn aus. Sie hat ihn ausgelacht. Rozz war verständlicherweise enttäuscht und wütend. Wenige Stunden vor ihrem gewaltsamen Tod hat sie ihn noch einmal vor dem ganzen Set aufgezogen. Er hätte also ein Rachemotiv gehabt.?
?Noch was haben wir herausgefunden:?, sagte Vanessa. ?Der verehrte Second-Chief Blake Jericho von der Stationssicherheit hat unserer Terry vor ein paar Monaten Avancen gemacht. Die aber hat ihn eiskalt abblitzen lassen. Er ist damit ein verschmähter Liebhaber! Wer weiß, vielleicht müssen wir sogar unter der Sicherheitsmannschaft ermitteln???
?Meine Damen??, äußerte Dunn und lehnte sich zurück, ?genießen wir jetzt unsere Mittagszeit! Anschließend hören wir diese Lucia LaBar an und konfrontieren Miss Reyes mit dem, was wir wissen! Aber bis es soweit ist, sollten wir uns eine kleine Denkpause gönnen und die Vorzüge dieses Ambientes genießen.?
Er lächelte, nahm einen tiefen Atemzug und ließ seinen zufriedenen Blick durch die südländisch geschmückte Stube schweifen. ?Ein wirklich gut gewähltes Lokal, Kayla!?
?Sie haben Recht.?, stimmte Vanessa zu und wandte sie sich dann zu mir: ?Muss komisch für dich sein, Kayla?! Du kanntest das Opfer, kennst die Hauptverdächtigen und jetzt kennst du auch noch die bislang wichtigste Zeugin.?
?Ich komme damit zurecht.?, entgegnete ich.
Da kam auch schon Diego und servierte uns die bestellten Getränke.
Ein paar Augenblicke lang war es angenehm still an unserem Tisch, aber dann begann Vanessa plötzlich zu schwärmen: ?Ich finde es toll, hier zu sein!?, schmachtete sie. ?Diese Station hat einfach etwas Verrufenes wie auch etwas Romantisches an sich, findet ihr nicht? Freilich wäre es interessanter gewesen, früher mal herzukommen, als sich hier noch Botschafter, Delegierte, Politiker und auch Flüchtige aus sämtlichen Kolonien getummelt haben. Aber Troja 2 hat auch jetzt noch etwas Magisches, finde ich - etwas Geheimnisvolles! Ich meine, das war schon seltsam damals: Die Station hatte zwei aufeinander folgende Riegen von Führungsoffizieren. Beide Riegen waren vom Präsidenten persönlich auserwählt worden, weil der ihnen vertraut hatte, aber beide Riegen begingen Verrat an der Erde und fanden auf undurchsichtigen Wegen den Tod! Ist das nicht mehr als merkwürdig??
?Manche Leute sagen, General Jeffrey O´Neill sei noch  ...
Seite: 17 von 30
©Thomas Neumeier
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31