Modified-Shopsoftware & Templatedesign
Modified-Shopsoftware & Templatedesign
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Leserwertung
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
83 % gelesen
... große Meister Julius Alamout alias Allan Tackleford. Er war um die vierzig Jahre alt, trug eine blaue Jeans, ein schwarzes Hemd und darüber eine leichte hellbraune Jacke. Bereitwillig ließ er uns eintreten und stellte sich unseren Fragen. Er blieb überraschend gelassen, als wir ihm unsere Recherchen unterbreiteten. Vanessa bezeichnete ihn auch ohne Umschweife als den Hauptverdächtigen.
?Haben Sie Beweise??, fragte er mit einem kalten Lächeln.
?Beweise nein, aber mehr als genug Indizien, um Sie festnehmen zu lassen, Mr. Tackleford.?, erwiderte ihm Dunn. ?Sie sind unter falschem Namen auf Troja 2, das Opfer wurde keine fünfundzwanzig Meter neben ihrem Quartier gefunden und Sie hatten Motiv und Gelegenheit dazu. Der Stationssicherheitsdienst wird nicht zimperlich mit Ihnen umgehen, wenn wir ihn darüber unterrichten. Und wenn Chief Winston mit Ihnen fertig ist, steht Ihnen dasselbe bei den irdischen Behörden bevor. Vielleicht legen Sie besser gleich ein Geständnis ab.?
?Tja, warum eigentlich nicht!?, sagte er. ?Früher oder später wäre ich ohnehin an die Öffentlichkeit gegangen! Mein Stolz verlangt es, für die Dinge, die ich tue, ein zu stehen. Terry Michaels hat mit ihren Theateraufführungen meinen Namen lächerlich gemacht! Mag sein, dass sie immer gutes Publikum hatte, aber sie hat NICHTS verstanden! Sie hat die Essenz meiner Werke durch billige Sex-Fantasien ersetzt! Ich wollte ihr gerichtlich verbieten, weiterhin meine Werke öffentlich zu vergewaltigen, aber scheiterte. Ich bin unter falsche Namen hierher gekommen, um sie zu überraschen und sie noch einmal eindringlich zu überreden, künftig die Finger von meinen Werken zu lassen! Fragen Sie nicht, wie weit ich dafür gegangen wäre?! Aber dann sah ich den Kampf der beiden Frauen. Die Schwarzhaarige lief davon, während Michaels regungslos am Boden liegen blieb - und da überkam es mich einfach! Ja, ich ging zu ihr und habe ihr die Kehle zugedrückt! Bis sie nicht mehr atmete! Ich nehme an, das wollten Sie hören, Mr. Dunn??
?Nun gut, Mr. Tackleford.?, sagte Dunn. ?Bitte begleiten Sie uns jetzt zum Sicherheitsdienst. Man wird Sie in Gewahrsam nehmen und Sie dann den Justizbehörden übergeben. Aber mir scheint, das bevorstehende Gefängnis kümmert Sie gar nicht besonders???
Tackleford blickte ihn gelangweilt an und sagte: ?Mein Leben ist das Schreiben. Im Justizvollzug kann man das sehr gut, könnte ich mir vorstellen! Ich habe einen guten Anwalt, der wird das schon ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren