Beispiele für Internetportale aus Sachsen, Rubrik Webdesign
Beispiele für Internetportale aus Sachsen, Rubrik Webdesign
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
... sie eine strenge Strafe erhalten. Da sie die anderen Mädchen in helle Aufregung versetzt hatte, wurde sie von den Priesterinnen in einen dunklen unterirdischen Raum gebracht, der sich in den tiefsten Gewölben des Tempels befand, und mußte dort einen ganzen Tag – ohne Essen – nur mit Beten verbringen, um Buße zu tun für ihre Zweifel. Es gab jedoch eine Seite ihres Tempeldienstes, die ihr gut gefiel, obwohl sie sehr gefährlich war. Die jungen Mädchen und auch die jungen Männer, die wie sie dem Gott versprochen waren, mußten mit den Stieren tanzen. Das heißt, tanzen war nicht der richtige Ausdruck. Sie mußten die Tiere erst beobachten, bis sie ihre Reaktionen und Bewegungen in– und auswendig kannten und dann mußten sie lernen, auf deren Rücken zu springen und dort akrobatische Kunststücke zu vollführen. Sie lernten aber auch die Tiere zu versorgen und mit ihnen umzugehen, was für Elena eine ganz neue Erfahrung war. Also freute sie sich immer auf die Stunden des Tages, die sie mit den Stieren verbringen durfte.

Der schöne Jüngling



Sie wurde aus ihren Gedanken aufgeschreckt, als sie Geräusche auf der anderen Seite der Mauer hörte, die das Tempelgelände der Frauen begrenzte. Neugierig näherte sie sich und kletterte, nachdem sie sich vorsichtig umgeschaut hatte, ob sie auch niemand beobachtete, auf einen kleinen Olivenbaum. Dieser wuchs an der Begrenzung hinauf und von dort aus konnte sie ungehindert auf das „verbotene“ Areal spähen. Auf der anderen Seite befand sich nämlich der Teil des Geländes, das den Männern vorbehalten war. Elena erblickte einige Jünglinge, die ihre gefährlichen Übungen mit den Stieren absolvierten. Sie duckte sich so gut es ging, um hinter der Mauer und dem Laub des Baumes vor deren Blicken verborgen zu sein. Hatte sie doch keinerlei Ambitionen ihren „Posten“ zu verlassen, bei dem interessanten Schauspiel, das ihr hier geboten wurde. Ihre Angst vor Entdeckung wurde zigmal übertrumpft von Neugierde. Es war faszinierend zuzuschauen, wie die sehnigen muskulösen Körper der jungen Männer sich vom Boden abschnellten, um mit geübten Sprüngen auf den Rücken der kraftstrotzenden Tiere zu landen. Einer der Jünglinge allerdings zog ihre Blicke deutlich öfter auf sich als alle anderen. Er bewegte sich am geschicktesten und elegantesten und machte die kühnsten Kunststücke. Er hielt sich zum Beispiel mit den Händen an den Hörnern des Stieres fest und schwang sich dann zu einem Handstand auf während ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren