Webdesign Referenzen für Templates Dresden Dippoldiswalde Altenberg
Webdesign Referenzen für Templates Dresden Dippoldiswalde Altenberg
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
... ich habe nur gesagt, daß ich dir helfe und das aber auch nur, solange du mich nicht zu irgendwelchen Zauberern, Hexen oder Wahrsagern schleifst.“ Meine gute Laune war jetzt nicht mehr zu zerstören und ich war zuversichtlich das Rätsel irgendwie lösen zu können, auch ohne einen Irrenarzt zuziehen zu müssen. Alex schaute mir stirnrunzelnd hinterher, als ich aufgekratzt davonsurrte und nahm einen tiefen Schluck aus seinem Glas.
*
Ich begann damit, daß ich den Dachboden des kleinen Häuschens auf den Kopf stellte, um irgendwelche Sachen von meinen „Ahnen“ zu finden. Ich hatte das Haus von meiner Mutter, wie diese es von ihrer Mutter, geerbt und es mußten eigentlich noch einige Erinnerungen und Unterlagen da sein. Das einzige, was ich aber fand, war eine kleine Schmuckschatulle und ein Bündel alter Briefe, um die ein rosa Band geschlungen war. Die Schatulle schien auf den ersten Blick leer zu sein, aber als ich genauer hinsah, entdeckte ich ein kleines Perlenarmband, das in die Nische des Futters gerutscht war. Es war ein entzückendes altes Schmuckstück, das aus hellblauen unregelmäßig geformten Naturperlen gefertigt war und aus drei umeinandergeschlungenen Reihen dieser Perlen bestand. Ich nahm Armband sowie Briefe mit ins Wohnzimmer, wo ich meinen Fund triumphierend vor Alex hinlegte, der mich mit schicksalsergebener Miene ansah und den Krimi ausschaltete, den er gerade angesehen hatte. Begeistert setzte ich mich auf seinen Schoß und hielt ihm das Perlenband vor die Nase. Bei dieser Gelegenheit sah ich, daß wieder die freche Strähne seines dunkelblonden Haares in seine Stirn hing und konnte nicht widerstehen, sie zärtlich wegzustreichen. Dies hatte zur Folge, daß er mich an sich zog und begann mich zu küssen. An diesem Abend kam ich nicht mehr dazu, die Briefe zu sortieren oder anzusehen.

Der Traummann aus der Vergangenheit



Am Dienstag der folgenden Woche hatte ich wieder ein seltsames Erlebnis. Ich war nach der Arbeit in ein kleines Kaffeehaus in der Fußgängerzone gegangen, um mich etwas zu entspannen und danach noch einkaufen zu gehen, als ich IHN sah. Er saß keine fünf Meter von mir entfernt und las in einer Zeitung, während er ab und zu an seiner Tasse nippte. Ich muß ihn wohl angestarrt haben, denn nach einer Weile sah er mich konsterniert an. Es waren dieselben Augen, dieselben lockigen dunklen Haare, es war der junge Mann aus meinem Bild. Ein seltsamer Schimmer, fast wie ein Erkennen ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren