Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Zehn Kurzgeschichten

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzgeschichten

 
1. Bassena - Freundschaft
2. Die menschliche Seite
3. Künstlerkarriere
4. So gesehen
5. Ländliche Tracht
6. Modetiere
7. Weihnacht springt aus mir heraus
8. Wendepunkte
9. Ein Zo - ocktail
10. Zwei Welten
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
24 % gelesen
 
 
... manchmal bleibt er heute noch - Jahre danach - wehmütig vor dem leeren Platz an der Wand stehen, an dem dereinst der violette Baum zu sehen war.
Von Pipi bisweilen auf das einstige "product placement" angesprochen, antwortet er stets mit einem hochgeistigen, aber absolut nicht zum Thema passenden Aphorismus und kratzt weiterhin auf seiner Lieblingsgeige.
 

So gesehen

  Es war eine jener friedhofsnahen Gastwirtschaften, die nur für Trauergesellschaften bestimmt zu sein scheinen.
Ein winziges Schankzimmer und daran anschließend - hinter Mattglasscheiben - ein Langer Raum mit einer U-förmigen Tafel. Ölgetrenkter Bretterboden und düsteres Licht, das die paar Heiligenbilder sehr streng aussehen ließ.
Alles saß schon dicht beieinander, es murmelte und schnupfte in einem fort, der Kellner hievte ein Tablett an den einzig freien Platz am Tisch und verteilte von da aus die vollen Gläser.
Als die beiden Türflügel vehement aufgestoßen wurden, verflachte das Geflüster, und auch der Kellner verzog sich rasch vor dem schwer daherschreitenden Friedrich.
Die meisten Anwesenden hatten insgeheim mehr Angst als Ehrfurcht vor dem Schmerz dieses wankenden Kolosses. So manch einer sah beinahe schuldbewusst drein.
Friedrich, an seinem Platz an der Stirnseite angekommen, schleuderte den Hut wuchtig auf den Tisch und stützte sich sogleich mit den Fäusten auf.
Langsam und bohrend musterte er einen nach dem anderen, kaum einer hielt ihm stand.
Dann kam es leise und doch gar nicht zur allgemeinen Erleichterung aus ihm heraus - ein erster Satz, trocken, metallisch, mit einem Einschlag von Ironie : "In solchen Augenblicken hat man seine Freunde gerne um sich" Seine Augen schweiften zur Decke, ein aufkommendes Schluchzen in der Zuhörerschaft wehrte er mit einem angewiderten Kopfnicken ab.
Stille - hierauf dröhnte es wie ein Donnerwetter : "Und dennoch klage ich so manchen von euch an !" Einige Stühle rückte etwas von der Tafel ab. Zwei, drei Feuerzeuge klickten, der Ober fing Seine stürmische Herinkommens-Bewegung abrupt ab und glitt mit vollem Tablett in die Schank zurück.
"Diejenigen, die sich bloß selbst bedauern, die endlich einen Anlass für ihre Schmerzens- Wollust gefunden haben - an dem raschen Verglühen eines so jungen Lebens." Friedrich stand jetzt kerzengerade da, einen Punkt in weiter Ferne fixierend. Der Druck auf die Trauergäste ließ sichtlich etwas nach. Einige fühlten sich nicht betroffen, andere verstanden nicht ganz, wie diese  ...
Seite: 8 von 30
©Heinz Körber
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31