Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Zehn Kurzgeschichten

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzgeschichten

 
1. Bassena - Freundschaft
2. Die menschliche Seite
3. Künstlerkarriere
4. So gesehen
5. Ländliche Tracht
6. Modetiere
7. Weihnacht springt aus mir heraus
8. Wendepunkte
9. Ein Zo - ocktail
10. Zwei Welten
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
45 % gelesen
 
 
... eifersüchtig, es war doch nur a Geist - - -" .
 

Modetiere

Was eine Originalität ist, darüber mach ich mir schon selbst ein Bild, sagte ein verärgerter Jodl-Bauer zum Oberkellner im Cafe Orient.
Noch vor einer halben Stunde liebte er die Menschen in seinem Stammlokal.
All die Städter, die so liebevoll mit ihren Tieren umgingen und so freundlich zu ihnen sprachen.
Dann aber - es war von dem Augenblick an, als der stolze Herr mit dem gläsernen Schildkrötenkäfig zur Tür hereinkam - fiel seine Städterstatue, vorerst kleinweis, dann rapide zusammen.
Nach dem Sinn des Kaffeehaus-Besuches von Panzertieren befragt, antwortete der Kellner Franz dem Jodl-Bauern, dass jetzt viele Hunde- und Katzenverleihanstalten saisonbedingt geschlossen hätten.
Das verstand der Mann vom Lande nicht, und so mußte er weiterfragen : Was sind denn das für Leihanstalten, wo man Haustiere ausborgen kann ? Das sind, so der Kellner, Geschäfte, in denen man für beliebige Zeit, seien es Stunden oder Wochen, Vierbeiner oder Vögel mieten konnte. Man läßt das gewünschte Tier modisch auf die eigene Kleidung abstimmen, bekommt seinen Namen mitgeteilt und kann sodann den treuen Begleiter zu Spaziergängen und auf Gesellschaften mitnehmen.
Danach gibt man das Leihviech wieder zurück ?!?!, entfuhrt es dem erbosten Ferdinand Jodl aus Plotzenbichel.
...und zahlt und geht alleine wieder von dannen. Kein Aufpassen, kein Steuerzahlen, keine Tierarztbesuche - mit einem Wort keine Umstände.
Und die Schildkröten...will Jodl wissen.
Ja, das ist der letzte Schrei, die werden in tragbaren Klarsicht-Behältern ausgeführt - rosa und blau getönt - je nach Geschlecht.
Aber diese Käfige schauen ja aus wie durchsichtige Menage-Schüsseln ! Ganz recht, sagte der Herr Franz und fügte hinzu : Modisch und geschmackvoll, nicht wahr - Da sah der Jodl, wie ein zweiter Glaskäfig zur Tür hereinkam, diesmal war es ein rosafarbener und wurde von einem sehr eleganten Herrn getragen. Als dieser vom Eingang aus den Besitzer des anderen, in einem blauen Terrarium hausenden Reptils erspähte, gesellte er sich spontan zu ihm, und die beiden plauderten äußerst angeregt miteinander. Als sie ihre Glasbehausungen öffneten und die Tiere auf die Tischplatte setzten, standen nach und nach mehrere Kaffeehaus-Gäste auf und begaben sich - unter oder auch ohne Mitnahme der eigenen Haustiere - zu dem Krötentisch und beobachteten interessiert, wie die beiden Tiere Kontakt miteinander aufnahmen.
Der  ...
Seite: 14 von 30
©Heinz Körber
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31