Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Showtime

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Roman

 
1. Kapitel 1
2. Kapitel 2
3. Kapitel 3
4. Kapitel 4
5. Kapitel 5
6. Kapitel 6
7. Kapitel 7
8. Kapitel 8
9. Kapitel 9
10. Kapitel 10
11. Kapitel 11
12. Kapitel 12
13. Kapitel 13
14. Kapitel 14
15. Kapitel 15
16. Kapitel 16
17. Kapitel 17
18. Kapitel 18
19. Kapitel 19
20. Kapitel 20
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
15 % gelesen
 
 
... und zwei Nebengebäuden drei Seiten eines Vierecks.
Sam saß mittlerweile wieder vorschriftsmäßig, mit angelegten Handschellen, auf dem Rücksitz. Die Sonne hatte sich hinter dicke Wolken zurückgezogen. Selbst hinter den Scheiben von Miguels Polizeiauto glaubte Sam den nahenden Regen fast schmecken zu können.
Miguel hatte kurz vor ihrer Ankunft eine Zigarettenpause eingelegt und Sam für die Aufnahme im Gefängnis vorbereitet. Er hatte ihr eingeschärft, keinen Blickkontakt zu den anderen Gefangenen und auch nicht zum Wachpersonal herzustellen. Fragen sollte sie knapp und so präzise wie möglich beantworten. Beleidigungen und Anzüglichkeiten ignorieren. Sollte sie mit Aggressivität konfrontiert werden, den ersten Schlag ausführen. In den Sammelduschen immer mit dem Rücken zur Wand stehen, sich im Speisesaal nie in die Mitte, immer an die äußeren Tische am Rand orientieren und so weiter und so weiter. Fast 20 Minuten lang gab ihr Miguel einen Crash-Kurs zum Überleben unter Berufskillern, Psychopathen und Totschlägern. Wenn es ganz eng werden würde, schärfte er ihr ein, solle sie die abgedrehte Irre spielen und zugeben, dass sie einen Kinderschänder ermordet habe. Er erklärte ihr, dass es auch in Gefängnissen einen gewissen Ehrenkodex und eine Rangordnung gab, auf der Kinderschänder die unterste Stufe einnahmen und nicht selten genug abgemurkst wurden. Je mehr Miguel mit hilfreichen Tipps aufwartete, desto mehr sank Sam's Mut, sich in einer solchen Welt behaupten zu können. Sie hatte einen entscheidenden Nachteil, über den sie sich vollkommen im Klaren war.
Sie sah aus, wie ein Mädchen, das der Wichsvorlage gängiger Hochglanzmagazine entsprungen war. Sam machte im Geiste eine Bestandsaufnahme: Groß, schlank, mit vollen Brüsten, die der Schwerkraft trotzten, langen, wohlgeformten Beinen, einem engelsgleichen Gesicht mit wundervollen, leicht schräg gestellten grünen Augen, vollen Lippen und laut Smitti einem geileren Arsch als Jlo.
Sam seufzte, in der Vergangenheit hatte sie oft ihr Äußeres dazu benutzt, um sich Vorteile zu verschaffen. Mit ihren 23 Jahren war sie ziemlich abgebrüht und konnte nahezu perfekt ihren Verstand vom Körper lösen, wenn sie gezwungen war mit wenig appetitlich aussehenden Männern zu kopulieren. Sie war nicht stolz auf diese Fähigkeit, aber hier würde sie ihr im Zweifel das Leben retten.
Der Wagen fuhr im Schritttempo durch das dritte Tor. Miguel hielt auf einem großen Hof, hinter dem Haupttrakt.  ...
Seite: 31 von 197
©Barbara Nachtweg
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31