Webdesign Altenberg, Sachsen
Webdesign Altenberg, Sachsen
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
...
Sam schluchzte laut und versuchte unter Aufbietung ihrer letzten Kraftreserven, die Tränenflut zurück zu halten. Aber sie hatte weder Kraft, noch Reserven und so ließ sie resigniert ihren Tränen freien Lauf.

Wenig später kamen zwei Uniformierte, die Sam nicht kannte, und führten sie in eine der Arrestzellen. Sam rollte sich auf der fleckigen Matratze zusammen, zog die Knie bis an die Brust und war in Sekundenschnelle eingeschlafen. In ihren Träumen erschien immer wieder Jessica, die sie mit vorwurfsvollen Blicken anschrie: „Du warst nicht da.“ Neben Jessica stand Jo, der wie ein aufgezogener Zinnsoldat den Kopf schüttelte, mit der rostigen Heckenschere blutrote Rosenblüten abschnitt und mit kratziger Stimme sang: „Er hat dich bei mir tanzen sehen, du hast ihn zu Jessica geführt, ohne dich würde sie noch leben, du bist Schuld, du bist Schuld ...“

Sam erwachte schweißgebadet in ihrer Arrestzelle. Ihr ganzer Körper schmerzte von den Anspannungen der vergangenen Nacht. Wie spät war es? Hatte sie nur kurz geschlafen oder hatte ihr erschöpfter Körper sich über Stunden den erholsamen Schlaf einfach eingefordert?
Die Tür zu ihrer Arrestzelle wurde geöffnet. Eine kleine, zierliche Frau mit einem fröhlich gelben Kopftuch betrat den Raum, die Tür wurde hinter ihr geschlossen und verriegelt. Sam schwang die Beine über die Kante ihrer Schlafstätte und sah die Frau erwartungsvoll an.
Das Kopftuch verbarg pechschwarzes, dickes Haar, das kaum zu bändigen war. Die Frau strich sich eine besonders widerspenstige Strähne immer wieder aus der Stirn und steckte sie hinter ihr Ohr zurück. Die Mexikanerin hatte warme, dunkelbraune Augen, mit denen sie Sam verlegen musterte. Sie trug einen kleinen Weidenkorb am Arm.
Sam atmete tief ein und nahm den schwachen Geruch von Kaffee und warmen Brötchen wahr. Sofort meldete sich ihr Magen und fing laut an zu knurren.
„Oh, wie unhöflich von mir. Sie müssen wahnsinnig hungrig sein.“ Die Frau trat hastig an Sam's Seite, ließ sich auf der Matzratze nieder und stellte den Weidenkorb zwischen sie. Sam sah verdutzt in den Korb, dort war eine Thermoskanne, zwei Brötchen mit Salami und ein giftgrüner Apfel. Sam sah die Unbekannte fragend an.
„Nun los, greifen Sie tüchtig zu.“
Die Frau lächelte Sam auffordernd zu. Sam griff sich eins der belegten Brötchen und biss herzhaft einen großen Bissen ab. Während Sam kaute, öffnete die Frau die Thermoskanne, und goss duftenden Kaffee in den Deckel der Kanne.  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren