Beispiele für Internetportale aus Sachsen, Rubrik Webdesign
Beispiele für Internetportale aus Sachsen, Rubrik Webdesign
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
... die mich betreffen. Ich weiß allerdings nur, daß er aus Rache und was weiß ich, diese Nefer mitnehmen wollte. Er erzählte nicht viel. Nur, daß er zu Aziru reisen und seine Belohnung für treue Dienste einfordern würde.“ Schweißtropfen perlten auf Eyes kahlem Schädel und er murmelte hastig: „Mehr weiß ich wirklich nicht, bei Amun!“ Antef ließ lächelnd den Dolch sinken. „So, so! bei Amun. In der Not vergißt man das Lügen, was Priester?“ Antef wandte sich ab, drehte aber noch einmal den Kopf in Eyes Richtung, als er aus dem Augenwinkel eine Bewegung wahrnahm. Dieser machte Anstalten mit einer Glocke, die auf dem Rande des Springbrunnens gelegen hatte, Hilfe herbeizurufen. „Ich würde mir das an deiner Stelle gut überlegen, Hohepriester Eye. Ich weiß über die Giftgeschichte Bescheid und noch ist nicht ganz sicher, wer Echnatons Nachfolger wird und ob es ihn vielleicht interessiert, ob er Attentäter am Hof beherbergt und, falls es der Knabe Tutanchaton wird, wer beim Tod seines Vaters die Finger im Spiel hatte. Auch wenn mir vielleicht nicht alles geglaubt werden würde, mit Haremhabs und Nefers Aussagen könnte ich gewaltig an deinem hohen Stuhl sägen.“ In aller Ruhe entfernte sich Antef nach dieser Drohung aus Eyes Gesichtskreis. Erst als er Tejes Palast verlassen hatte, begann er zu laufen. Der Soldat erwartete ihn bereits mit Pferd und Wagen. Breitbeinig, wie er es bei öffentlichen Auftritten des Heeres bei anderen gesehen hatte, stellte sich Antef hinter den Wagenlenker und hielt sich am Geländer des Wagens fest. Er ließ sich von einem Diener noch eine brennende Fackel, welche zur Spurensuche bei Nacht unerläßlich war, reichen und los ging`s. Das Gefährt setzte sich mit einem Ruck in Bewegung und Antef hatte Mühe, nicht herunterzustürzen. Sie fuhren im Galopp durch das Tor, dann durch die breite Straße und erreichten schließlich deren Ende. Hier ging sie in einen nicht befestigten sandigen aber ausgefahrenen Weg über. Der Soldat parierte das Gespann durch und wandte sich fragend Antef zu. Zwar wurde die Nacht von Chons hell erleuchtet, aber Spuren zu finden in diesem trockenen Wüstensand war fast unmöglich. Noch dazu wußten sie nicht, auf welcher Seite der ausgedehnten Stadt sie die Suche beginnen sollten. Antef ließ sich langsam durch die Wüste fahren, immer in der Nähe des Palastes. Er glaubte nicht, daß der Angriff von der anderen Seite aus erfolgt war. Tutu hatte schließlich einen Boten an Eye geschickt  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren