Templates Onlineshops, Modified-Shop Referenzen aus Altenberg Dippoldiswalde Dresden
Templates Onlineshops, Modified-Shop Referenzen aus Altenberg Dippoldiswalde Dresden
Content-Management-System für Webseiten
Content-Management-System für Webseiten
... in die Augen und sagte ernst und entschlossen: „Wenn du mir nicht hilfst, die Spur zu verfolgen, werde ich es alleine tun. Und wenn Haremhab wieder da ist, werde ich ihm von deinem „Eifer“ berichten. Ich denke, daß es sich auch bis zu dir herumgesprochen hat, daß Nefer Haremhab bei seinen Ermittlungen in Theben sehr nützlich war.“ Der Soldat druckste herum und erklärte sich schließlich bereit, mit Antef ein Stück in die hinter den Palästen beginnende Wüste hineinzufahren. Heimlich atmete der Arzt auf. Er hätte in Wirklichkeit keinen Fuß weit alleine mit einem Wagen fahren können, da er von Pferd und Fahrzeug keinerlei Ahnung hatte. Während ihm düstere Gedanken durch den Kopf schwirrten, wies er den Soldaten an, den Wagen anzuspannen und auf ihn zu warten. Antef war zu dem Schluß gekommen, daß nur zwei Personen für die Entführung von Nefer in Frage kommen konnten und die eine davon würde er jetzt aufsuchen. Er eilte durch die, zur Zeit nur spärlich beleuchteten glänzenden Straßen Achetatons und wurde von der Wache ohne Bedenken in den Palast der Königsmutter Teje eingelassen. Er mußte nicht lange suchen. In einem Innenhof, neben einem Springbrunnen, lag auf einer pompösen rotgoldenen Liege der dicke Hohepriester und ließ sich von einer hübschen Sklavin Wein und Trauben reichen. Sein golddurchwirktes, weißes Priestergewand war von Weinflecken gesprenkelt und sein Blick ruhte lüstern auf den unbedeckten, im Lichte der Fackeln schimmernden Brüsten der nubischen Dienerin. Antef trat unter einer Palme hervor und schickte mit einer Handbewegung das Mädchen fort. Unwillig setzte Eye seine Massen in Bewegung und erhob sich. Finster blickte er den Arzt an. „Wie kannst du es wagen......was willst du?“ Mit einem Schritt war Antef dicht vor den Priester getreten und hatte ihm einen glänzenden Dolch unter das wabbelige Kinn gedrückt. „Wo ist Nefer?“ Eyes hochmütige Miene war einer ängstlichen gewichen, doch er fragte mit unwissender Stimme: „Welche Nefer?“ Der Dolch ritzte die Haut, so daß ein kleiner Blutstropfen über den wulstigen Hals kullerte. Eye schluckte und flüsterte heißer und hastig: „Schon gut, schon gut, ich weiß wen du meinst. Aber ich kann dir nicht viel weiterhelfen. Tutu ließ mir vor ein paar Stunden eine Nachricht zukommen und ich half ihm, das Palastgelände unbemerkt zu betreten, was zur momentanen chaotischen Zeit gar nicht schwierig war. Ich mußte dem Asiaten helfen. Er besitzt brisante Informationen,  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren