Die Internetstartseite für Ihren Webbrowser
Die Internetstartseite für Ihren Webbrowser
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
... der Berührung überkam, daß eine freche Antwort ausblieb. Als Antef merkte, daß sie kurz sprachlos war, meinte er augenzwinkernd: „Wirst du mir die Ehre geben und heute abend auf dem Fest mit mir einen Spaziergang durch die Gärten unternehmen? Ich verspreche auch, daß ich artig sein werde.“ Mit treuherzigem Blick schaute er auf sie herab. Der Gedanke sie einzuladen war ihm ganz spontan gekommen und er war über sich selbst erstaunt. Als er jedoch die junge Frau vor sich näher betrachtete, bereute er sein Angebot nicht. Aus dem schlaksigen Ibis war eine kleine Schönheit geworden. Die Goldaugen blitzten kämpferisch, doch leicht verwirrt, die rote Mähne war zerzaust von ihrem Zusammenstoß und die zierliche Figur war an den richtigen Stellen fraulich gerundet. Inzwischen hatten sich Nefers Gefühle wieder normalisiert und sie antwortete hochnäsig: „Das weiß ich noch nicht; ich muß erst meine anderen Angebote prüfen.“ Lachend drehte sich der junge Arzt um und ging davon. Anchesenpaaton, die das Zwischenspiel mit fragendem Blick verfolgt hatte, fragte erstaunt: „Was war denn nun das?“ „Ach nichts.....“ Nuschelte Nefer verlegen. „Schau mal da vorn, die wunderbaren Türkis-Skarabäen!“ Sie eilte zu einem am Straßenrand aufgebauten Schmuckstand und war damit erfolgreich weiteren Fragen der Königstochter aus dem Weg gegangen. Als die beiden Mädchen sehr viel später vom Einkaufen zurückkehrten waren sowohl sie, als auch die beiden unzufrieden blickenden Soldaten über und über mit Stoffen und Schmuckstücken beladen. Nofretete trat gerade aus ihren Räumen, als die Kavalkade an ihr vorüberzog. Lächelnd folgte sie ihnen und winkte unterwegs eine Dienerin zu sich. In Anchesenpaatons Gemächern trafen dann alle zusammen und es wurden Pläne für die Kleider der Mädchen, Schmuck, den sie tragen sollten und alles mögliche andere geschmiedet. Auch Nofretete beteiligte sich lebhaft an den Ideen für Kleiderschnitte und Haartrachten für den morgigen Abend. Während die anderen Frauen aufgeregt durcheinander redeten, war Nefer auffällig still. Sie dachte über das Gespräch nach, das sie vor nahezu einem Jahr im Innenhof belauscht hatte. Immer wieder hatte sie versucht, Eye oder Tutu unauffällig zu beschatten, doch anscheinend waren die beiden inzwischen vorsichtiger geworden. Es war Nefer nicht gelungen, sie irgendwann zusammen zu ertappen. Der einzige, dem sie regelmäßig bei ihren Verfolgungsgängen begegnete, war der ihr jedesmal  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren