Webbrowser Startseite
Webbrowser Startseite
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
... Er war Hohepriester des Falkengottes Horus gewesen und hatte es durch seine einschmeichelnde Art geschafft, den Pharao zu überzeugen, daß er jetzt mit Freuden dem Aton diene. Er war immer noch Hoher Priester und war auch noch zum politischen Berater avanciert. Auch wenn Nefer keinerlei Gründe dafür hatte, sie mißtraute diesem Eye von Grund auf. Während sie noch überlegte, kam eine zweite Stimme dazu und augenblicklich ließ Nefer ihre Fluchtgedanken fallen. Die zweite Stimme gehörte Tutu, dem persönlichen Berater Amenophis`. Diesen Mann hatte Amenophis von seinem ersten und einzigen Feldzug nach Mitanni mitgebracht, da er sich ihm zu Füßen geworfen hatte und darum gebeten hatte, dem Gottkönig dienen zu dürfen. Nefers Ansicht nach handelte es sich bei ihm um einen Spion, der für die Mittanni oder sogar für die Hethiter agierte. Schon sein Aussehen machte ihn ihr unsympatisch. Er war Asiat und seine kleinen geschlitzten Augen dunkel wie die Finsternis. Sie standen eng beieinander und waren von schmalen, diabolisch nach oben gezogenen, Brauen beschattet. Er war klein und zierlich und erinnerte Nefer immer an eine Ratte vor allem mit seinem geschorenen Kopf, der nur in der Mitte eine lange geflochtene Strähne trug – den Rattenschwanz! Als sie diese Vermutung aber einmal Nofretete gegenüber geäußert hatte, war diese in Gelächter ausgebrochen und hatte ihr untersagt, dem König mit solchen Ammenmärchen zu kommen. Nefer hatte die Türe so gut es ging zugezogen und drückte nun das Ohr dagegen. Es kam ihr einfach sonderbar vor, daß gerade diese beiden, die sich ständig um die Gunst Pharaos stritten und harte Konkurrenten waren, hier Geheimnisse zu wälzen schienen. Allerdings konnte sie durch das dicke Holz der Türe nur Bruchstücke der Unterhaltung verstehen. „.......Unruhen unterstützen?“ das war Eyes Stimme. Nefer preßte das Gesicht noch fester gegen das harte Holz. „......zu früh......warten...........Achetaton.“ Das war die Antwort von Tutu. Eine Hand legte sich auf Nefers Schulter und erschrocken wirbelte sie herum. Sie blickte in das markante, von einem glänzenden Helm eingerahmte Gesicht des Haremhab. „Was tust du da?“ Brummte er. Feine Röte überzog ihr Gesicht, als sie stockend antwortete: „Ich..ich hole frische Gewänder für meine Königin, die.. die im See badet!“ Amüsiert zog Haremhab eine dichte, schwarze Augenbraue nach oben. „So, so.“ Seine hellbraunen Augen glänzten erheitert. Auch er hatte den  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren