Webdesign Referenzen für Templates Dresden Dippoldiswalde Altenberg
Webdesign Referenzen für Templates Dresden Dippoldiswalde Altenberg
CMS-System inkl. Marketingmodule
CMS-System inkl. Marketingmodule
... noch irgendwann hier in der Disco auftauchen würden. Inzwischen war es 3 Uhr und somit beinahe Feierabend. Zum hundertsten Male nahm Micki sein Handy aus der Jackentasche, doch diesmal wählte er die Nummer wirk-lich. Nach wenigen Sekunden meldete sich sein Ge-sprächspartner und wiederum nach wenigen gesproche-nen Sätzen legte Micki wieder auf.

Die Rettung der Trotzigen



Es war beinahe 4 Uhr. Karena und Gitta lehnten an der Theke und unterhielten sich mit Schrulli. Irgendwann verließ er den Raum und den beiden Mädchen fiel auf, daß sie fast alleine im Partyzimmer waren. Zuerst dach-ten sie sich nichts dabei. Als jedoch Karena mit dem Kopf in eine bestimmte Richtung wies und Gitta den berühmt-berüchtigten Kumpel von Wolter erkannte, wurde es den beiden doch ein wenig mulmig. Außer dieser Gestalt be-fanden sich nur noch 2 Typen im Raum, die keines der beiden Mädchen kannte. Grinsend gesellte sich Wolters Kumpel zu ihnen und meinte mit ziemlich zynischen Ton: „Na, so ganz alloi?“ Karena und Gitta blickten auf die bei-den anderen Gestalten, die sie mit lüsternen Blicken ma-ßen. Karena sah Gitta eindringlich in die Augen, was hei-ßen sollte, gute Miene zum bösen Spiel zu machen. Lä-chelnd begannen sie sich also mit ihrem scheinheiligen Erzfeind zu unterhalten um ihn hinzuhalten. Bald gesell-ten sich auch die beiden anderen dazu und die Atmo-sphäre wurde immer aufgeladener. Gitta hatte die ret-tende Idee. „Mir müssat maul kurz auf d Pipi¬¬¬¬¬¬¬¬¬¬-box (WC); könndat ihr Jungs ons net solang an Cocktail mixa?“ Ka-rena stieg sofort auf das Thema ein, als sie merkte, daß die Typen wenig Ambitionen zeigten, sich in cocktailmi-xende Aktivitäten zu stürzen. „Au ja, das wär echt toll! I hab gehört, daß s hier im Clubhaus echt gute Drinks gibt.“ Etwas mürrisch ließen sich die drei Jungs überreden und die beiden Mädchen zogen sich in den Flur zurück. So-bald sie den Partyraum hinter sich gelassen hatten, be-gannen sie Richtung Haustüre zu rennen, doch ... diese war verschlossen und weit und breit kein Schlüssel zu entdecken. Verzweifelt blickten sie sich an. Was nun? „Ds Klo.“ flüsterte Karena. Diesmal war es an Gitta wenig vernünftig aus der Wäsche zu schauen: „Was isch mit m Klo?“ Leise aber deutlich erklärte Karena: „Klo haben Fenster, du verstehen?“ Gittas Blick klärte sich auf und beide eilten sie der rettenden Institution zu. Sobald sie das Örtchen erreicht hatten, schlossen sie aufatmend die Türe von innen ab und sahen sich  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren