Die Internetstartseite für Ihren Webbrowser
Die Internetstartseite für Ihren Webbrowser
CMS-System inkl. Marketingmodule
CMS-System inkl. Marketingmodule
... auf Karenas Stufe. Gitta fand auch näher be-trachtet, daß er gar nicht schlecht aussah und während sie noch überlegte, ob sie ihn darauf hinweisen sollte, daß die Stelle neben ihr bereits besetzt sei, tauchte Karena schon wieder auf. Gitta kannte Karena schon lange und deren Blick verhieß nichts Gutes, als sie den fremden „Eindringling“ wahrnahm. Krampfhaft versuchte Gitta die Freundin mit Gesten und Zuzwinkern zur Zurückhaltung zu gemahnen; alles vergebens. Dem Fan von Karena fiel zu seinem Pech ihre Miene nicht auf. Ihm schienen die Hormone total die Sicht vernebelt zu haben denn: er schüttelte mit einer obercoolen Geste eine Strähne seines brauen langen Haares aus der Stirn und meinte mit ei-nem frechen Grinsen und einem noch frecheren Blick auf Karenas Dekollete: „Hallo, möchtesch vielleicht auf meim Schoß sitza?“ Karenas Blick verbreitete eine Aura von der Temperatur der Antarktis während sie zischte: „Mach an Abflug, du Depp, du sitsch auf meim Platz.“ Die braune Strähne rutschte traurig wieder zurück über seine dunk-len Augen und sämtliche Hormone des Typs fielen an-scheinend augenblicklich in sich zusammen, ebenso sein Mut, denn er räumte kommentarlos das Feld. Gitta war sich sicher, dass er eine so rüde Abfuhr nicht verdient hatte, verkniff sich jedoch jeglichen Kommentar. Als al-lerdings nach einer Weile Karena sich beschwerte, weil niemand mehr sie beide ansprach, konnte Gitta sich ei-ner ironischen Bemerkung nicht enthalten. „Karena, da oina fraugsch ob r schwul sei, dan andra hoisch an Depp; wenn d weidr so kratzbürschdig bisch, brauchad mr ons net wondra, wenn mr alloi romsitzat.“ Schon auf einen bissigen Beitrag Karenas wartend wandte sich Gitta ihr zu. Karenas Blick war jedoch überraschender Weise mit einem ganz seltsamen Ausdruck in einer ganz anderen Richtung gefangen. Als Gitta diesem Blick folgte, wurde auch ihrer stier, denn dort stand er, der ultimative Typ: er hatte lange, wellige schwarze Haare, leuchtend grüne Augen und eine super Figur. Während beide Mädchen immer noch ungläubig auf diese Vision eines Mannes starrten geschah das Unglaubliche und er schlenderte auf sie zu. Gitta konnte es nicht fassen, trat Karena gegen das Schienbein dass diese vor Schmerz stöhnte und zischte mit warnendem Blick: „Wehe, wenn d den au no vergraulsch....wenn der sich wega dir vom Acker macht, dann gargel i di a (agargeln = erwürgen)!“ Inzwischen stand der Traumkerl schon lächelnd vor ihnen und offe-nen  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren