Startseite für Ihren Internetbrowser
Startseite für Ihren Internetbrowser
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
... Mädchen einen tiefen Schluck von ihrem Korea und Ka-rena machte sich dann auf den Weg um auf diesen Schreck Nachschub an Getränken für sich selbst und die äußerst enttäuschte Gitta zu besorgen. Als sie zurückkam stand das eben besprochene anscheinend unerreichbare Objekt der Begierde neben Gitta. Karena stellte sich dazu, reichte Gitta ihr Getränk und lauschte neugierig der Un-terhaltung. Da Gitta ja, wie bereits erwähnt, sehr träume-risch und sensibel war, versuchte sie auf verschlungenen Pfaden herauszufinden, ob Melindas Aussage der Wahr-heit entsprach und ihre Chancen bei Micki gleich Null waren. „Micki,“ Gittas Wangen hatten die Farbe eines Feuermelders, „magsch du eigentlich Männer?“ Leicht irritiert sah Micki auf sie herab. „Natürlich mag i Män-ner,“ antwortete dieser ungerührt. „I mag mein Vater, ich mag mein Bruder....“ Verlegen wand sich Gitta innerlich. „I mein, ob du au andre Männer magsch?“ Micki wußte anscheinend immer noch nicht auf was diese Fragerei abzielte. Karena aber wurde es indessen zu bunt. Sie ver-drehte die Augen wegs Gittas Drumherumgerede; schließlich war es ja reine Zeitverschwendung mit einem Homo zu flirten, erst recht wenn auf der Party massen-haft Heteros herumhüpften. So zwängte sie sich also kur-zerhand energisch zwischen die beiden und sagte un-umwunden: „Gitta will wissa, ob du schwul bisch!“ Nun war es an Micki, die Farbe zu wechseln; er nickte Gitta noch flüchtig zu, rannte fast einen großen Verstärker über den Haufen und hatte es plötzlich sehr eilig einen neuen Gast zu begrüßen. Sich noch einmal kurz umwen-dend winkte er den Mädchen sparsam zu und eine Ant-wort auf die lebenswichtige Frage schuldig bleibend ent-schwand er in der Menge und ward den restlichen Abend nicht mehr gesehen; besser gesagt: wenn Gitta oder Ka-rena in sein Sichtfeld gerieten tauchte er sehr eilig im nächsten Gewimmel unter. Ungerührt hatte Karena nach seinem Abgang wieder auf der Stufe Platz genommen und meinte nur: „Jetzt wissa mr s ersch net.“ Den vor-wurfsvollen Blick der Freundin beachtete sie nicht. Da der Saal immer voller wurde, beschlossen Gitta und Ka-rena abwechselnd flippen zu gehen, um den Platz nicht zu verlieren und dumm rumstehen zu müssen. Als Gitta beim Tanzen war, fiel ihr auf, daß ein junger Mann, der ganz passabel aussah, Karena die ganze Zeit beobachtete. Kaum war Gitta zurückgekehrt und Karena zum Tanzen gegangen, setzte sich eben dieser Typ auch promt ohne zu fragen  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren