Design Onlineshops Modified-Shop
Design Onlineshops Modified-Shop
CMS-System für Webseiten und Internetportale
CMS-System für Webseiten und Internetportale
... daß ihm gleich Melinda folgen würde. Doch er war alleine. Karena zwang sich, den Blick wieder Gitta zuzuwenden, die ge-rade etwas zu ihr gesagt hatte. „Was hasch gsagt?“ Gitta hatte inzwischen Klaus ebenfalls entdeckt, wiederholte aber, was sie soeben erzählt hatte: „Karena, nimm di in acht vor dem Kumpl vom Wolter, der steht drüba an dr Bar ond starrt di d ganz Zeit finster an.“ „Ach der, der gat mir doch Lichtjahre am Hintra vorbei.“ winkte Karena ab und wandte sich wieder der Runde am Tisch zu. Sie hätte besser auf Gitta hören sollen, denn in solchen Sachen hatte diese einen untrüglichen Instinkt. Sie spürte förm-lich, wenn sich Ärger anbahnte. Und – tatsächlich – als Karena wenig später an die Bar ging, rempelte sie eben dieser gekränkte Eitle an. „Na, wie wärs? Des Wochen-ende könntescht d ja dann mit zu mir ganga. Wolter isch ja schließlich net da ond bei mir wird’s dir gwiß net lang-weilig.“ Mit angewidertem Gesicht wandte sich Karena ab und wollte sich entfernen, als sie grob am Arm gepackt wurde. Der Typ zog sie an sich und versuchte die sich Windende auf dem Mund zu küssen. Plötzlich wurde sie so abrupt losgelassen, daß sie gegen die Bar taumelte und sich festhalten mußte. Noch ehe sie sich wieder völ-lig aufgerappelt hatte, sah sie Wolters Kumpel zu Boden gehen, über ihm einen wutentbrannten Klaus. Karenas Herz schien bis in ihren Hals zu klopfen. Er hatte sie ver-teidigt! Sie verbot es sich jedoch, den Gedanken weiter-zuspinnen. Vielleicht hatte er es ja nur aus Ehrenhaf-tigkeit getan. Sie durfte nicht zuviel in diese Aktion hin-eininterpretieren. Wolters Kumpel hatte sich inzwischen wieder erhoben und ging mit gesenktem Kopf auf Klaus los. Innerhalb kürzester Zeit waren die beiden ein unent-wirrbares Knäuel von Armen und Beinen. Karena fürch-tete, daß Klaus verletzt werden könnte, aber sie hatte keine Ahnung, wie sie in dieses Getümmel eingreifen sollte. Da nahte der rettende Engel in Form von Micki. Micki ließ sich absolut nicht von dem Gewurstel beein-drucken. Er griff sich mit jeder Hand einen der beiden Kampfhähne und drückte sie auseinander. Inzwischen waren auch ein paar der anderen vom Tisch eingetroffen und sie bugsierten den Bösewicht hinaus. Karena sah mit Schrecken, das Klaus von der Schläfe her Blut übers Ge-sicht lief, doch noch ehe sie sich überwinden konnte et-was zu tun oder zu sagen, hatte er sich ohne einen Blick auf sie abgewandt und war verschwunden. Mit zitternden Beinen  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen
Gedankenaustausch: Hinterlasse dem Autor einen Kommentar.

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren