Schmökerstube ebooks4free Literaturagentur und Onlineverlag
 
Neuerscheinungen:
per eMail benachrichtigen:
eMail:

Dorfdallas

eBooks, Romane, Kurzromane,
Kurzgeschichten & Sachtexte hier
vollständig online lesen.

Kurzromane

 
1. Vorwort:
2. Wichtige Fremdworte vom Land:
3. Die Party
4. Schwer verliebt
5. Ein Stern, ein Kuss
6. In der Waldhütte
7. Eine unruhige Nacht
8. Gesundes Misstrauen
9. Die Badezimmerkatastrophe
10. Hundeintelligenz
11. Ausgenutztes Mitleid
12. Liebesleid
13. Eifersucht
14. Außergewöhnliches Menu
15. Das „Aaraweih“
16. Die Schlägerei
17. Das Müllmonster
18. Geschichten?
19. Neue Freunde
20. Nacktbad mit frivolen Folgen
21. Capri-Katastrophe
22. Ein seltsamer Anruf
23. Verhängnisvolle Party
24. Die Rettung der Trotzigen
Spannungskurve: Lesen & bewerten
Wertung der anderen Leser:
Spannungskurve
Anzahl Leser
zu wenig Daten
Leserwertung
31 % gelesen
 
 
... erzählen sollte, kam aber dann zu dem Schluß, daß sie erst herausfinden müsse, wie sich Klaus in der ganzen Sache verhalten würde.


Die Badezimmerkatastrophe

So kam es, daß am nächsten Tag, einem Sonntag, ein Anruf bei Candi einging und deren Chauffeurdienste dringend an-gefordert wurden. Nachdem Gitta ihr mitgeteilt hatte, um was es ging, ließ sie sich nicht zweimal bitten. Neugierde ist schließlich der zweite Name der Frau und dazu hörte sich die von Gitta geplante Aktion stark nach Abenteuer an. Schon um 17.30 Uhr stand also ein blauer VW-Bus in Gers-tetten in einer Nebenstraße von der aus die beiden Mädchen Klaus` Haus beobachten konnten. Allerdings war das für Gitta zu wenig. Sie überlegte hin und her, hatte eine Idee, besprach sich mit Candi und schlenderte dann ganz gelassen hinüber zu Klaus` Haustüre. Melindas alter BMW stand noch nicht da und das war gut so. Gitta nahm all ihren Mut zusammen und klingelte bei Klaus. Ihr Plan war etwas ver-worren und unausgegoren. Sie wusste nur, dass sie unbe-dingt vor Melinda in Klaus` Wohnung sein wollte. Sie muss-te irgendwie mitkriegen, was diese genau vorhatte und wie weit sie gehen würde um ihr Vorhaben zu verwirklichen. Das Warum und Wieso von Gittas Plan musste sich erst noch herauskristallisieren; nur in einem war sie sicher: Die Hauptrolle in Melindas Story, wie auch immer diese ausse-hen mochte, spielte niemand anderer als Klaus. Der Tür-summer des Mehrfamilienhauses ertönte und sie öffnete die Tür. Klaus Wohnung lag gleich im Erdgeschoß und er stand schon da. Überraschung malte sich auf seinem Gesicht ab, als er Gitta erkannte. „Hi,“ preßte sie mit roten Wangen her-aus, „i war grad zufällig in dr Gegend ond hab mr denkt, i schau vorbei. I hab gmeint Karena sei bei dir, wo i nämlich bei ihr angrufa hab, war se net dahoim.“ Klaus stand immer noch sprachlos im Türrahmen deshalb fuhr Gitta stockend fort. „Äh, mei Zug ... äh ... der nach Heidenheim, der fährt ersch in ra halba Stond.“ Endlich erwachte Klaus aus seiner Starre und sagte höflich: „Komm rei; du kannsch gern bei mir a Weile warta. Allerdings isch Karena net bei mir. Se will mi aber heut abend no anrufa.“ Gitta zwang sich forsch an Klaus vorbeizugehen. Er wies ihr den Weg in ein modern eingerichtetes Wohnzimmer und sie ließ sich in einen tiefen Sessel fallen,  ...

Seite: 20 von 62
©Elena Merz
  « zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair:
Diese Seite hat mir sehr gut gefallen - weiter lesen »
...war OK - weiter lesen »
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen »
Registrierter Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU

Gesamtkatalog hier
durchsuchen




Amazon: Bücher und mehr



Druckansicht

Sie sind nicht berechtigt, Inhalte dieser Seite zu kopieren, zu verkaufen oder anderweitig zu verwerten.
Das Copyright (c) liegt beim jeweiligen Autor oder bei TD-Software


Webdesign & Onlineshops  -  Altenberg Kurort Kipsdorf -  Altenberg Ferienwohnungen Erzgebirge
Impressum | Datenschutz
Webdesign, Hosting und it-Software-Entwicklung durch TD-Software - 01773 Altenberg OT Kipsdorf (Sachsen, Erzgebirge) - Altenberger Str. 31