Startseite für Ihren Internetbrowser
Startseite für Ihren Internetbrowser
Content-Management-System für Portale
Content-Management-System für Portale
... und wenn sie zu faul zum Kochen war, brauchte sie nur ein Stockwerk tiefer nachzuforschen, was es im Gasthaus Mama zu essen gab. Während sie sich die Reste warm machte, rief sie bei Gitta an und erfuhr endlich, welche Kuppelversuche diese gestartet hatte. Gitta war am Donnerstagnacht auch schon im Dreary Night gewesen und hatte dort - wirklich nur per Zufall - Klaus getroffen. Nachdem sie sich eine Weile mit ihm unterhalten hatte, hatte er tatsächlich an-gefangen sie über Karena auszufragen. Als sie sein ehrli-ches Interesse bemerkte, hatte sie ihm – ganz unver-fänglich und nebenbei – erzählt, daß sie und Karena am Freitag im Dreary Night sein würden und ihm mit ver-schwörerischem Zwinkern auch Karenas Telefonnummer zugesteckt. Eigentlich hatte Karena ja vorgehabt Gitta abzumurksen, aber in diesem Fall sah sie noch einmal davon ab, da sie ja im Endeffekt etwas Gutes mit ihrer Aktion bewirkt hatte. Mit der Abmachung, später noch mal zu telefonieren, um übers Ausgehen zu reden, ver-abschiedeten sie sich schließlich. Kaum hatte Karena den Hörer aufgelegt, als das Telefon auch schon wieder läute-te. Während sie im Kochtopf rührte, nahm sie den Hörer wieder von der Gabel und ließ diesen vor freudigem Schrecken beinahe in den Pott fallen, als sie die Stimme erkannte, die sie freundlich begrüßte: „Hallo, scho ausg-schlaufa?“ Ihr Herz begann schneller zu schlagen als Klaus schon weiterredete: „Karena, i geh heut abend auf a Fete in ra Hütte im Wald, willsch net au komma? Du kannsch ruhig deine Freundinna mitbringa wenn d will-sch.“ Etwas atemlos antwortete Karena: „Ja, klar.“ Sie ließ sich noch den Weg zur Hütte beschreiben und mit einem: „I freu mi.“ Verabschiedete sich ihr Traumtyp.

*

Karena hatte den Abend kaum erwarten können und, obwohl 20 Uhr ausgemacht war, stand sie schon um halb acht bei Gitta auf der Matte. Bei jedem Handgriff den Gitta tat, um sich zurechtzumachen, wurde die Arme von Karena gehektikt. Endlich war es soweit; sie mußten nur noch kurz Candi zuhaus auflesen und dann konnte es losgehen. Karenas alter Capri schien ihr heute viel zu langsam zu sein und es war ein schieres Wunder, dass das Bodenblech unter dem Gaspedal bei dem ständigen Druck nicht nachgab. Selbst auf einer schmalen Land-straße über Wald und Feld überholte sie das Auto vor sich. Es war etwas arg eng, aber Karena konnte es ein-fach nicht erwarten Klaus wiederzusehen. Als das Über-holmanöver beendet war, sah  ...
  ◄ zurück blättern  
Beurteilen Sie den Text bitte fair.
Ihre echte Einschätzung hilft dem Autor seine Texte zu verbessern.
Diese Seite hat mir gut gefallen - weiter lesen
...war OK - weiter lesen
...sollte überarbeitet werden - weiter lesen


Sei der ersten und hinterlasse zu dieser Seite einen Kommentar.


Gedankenaustausch zu dieser Seite:

Bitte Sicherheitskode links abtippen.
✔ Akzeptieren 🛠 Anpassen Mit "Akzeptieren" stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysen und personalisierte Inhalte durch uns oder Drittanbieterseiten gemäß Datenschutzerklärung zu. Sie können diese Einstellungen idividuell anpassen.
Privatsphäre-Einstellungen
Um Ihnen ein optimales Webseiten Erlebnis zu bieten, setzen wir Cookies ein. Dies sind kurze Zeichenketten, welche die Website in Ihrem Browser hinterlegen darf. Dazu zählen Cookies für den Betrieb und die Optimierung der Seite als auch zum Speichern von Einstellungen und Funktionalitäten. Wir möchten Ihnen die Wahl geben, welche Cookies Sie zulassen. Ihre Wahl können Sie jederzeit durch löschen der Cookies für diese Seite ändern.

Cookies dieser Kategorie dienen den Grundfunktionen der Website. Sie dienen der sicheren und bestimmungsgemäßen Nutzung und sind daher nicht deaktivierbar.



Cookies dieser Kategorie ermöglichen es, die Nutzung der Website zu analysieren und die Leistung zu messen. Sie tragen zudem zur Bereitstellung nützlicher Funktionen bei. Insbesondere Funktionen von Drittanbietern. Das Deaktivieren wird diese Funktionenj blockieren. Einige Inhalte – z.B. Videos oder Karten können ggf. nicht mehr dargestellt werden. Außerdem erhalten Sie keine passenden Artikelempfehlungen mehr.



Marketing-Cookies werden von Partnern gesetzt, die ihren Sitz auch in Nicht-EU-Ländern haben können. Diese Cookies erfassen Informationen, mithilfe derer die Anzeige interessenbasierter Inhalte oder Werbung ermöglicht wird. Diese Partner führen die Informationen unter Umständen mit weiteren Daten zusammen.

Einstellungen speichern       ✔ Alle akzeptieren